Wie auch schon die letzten Jahre, wurde auch in diesem Jahr die DJK Hafner Straubing zum alljährlichen Gäubodenturnier der TTG Phönix Straubing eingeladen. Die erste und auch zweite Mannschaft kamen dieser Einladung gerne nach. Die erste Mannschaft trat mit der Aufstellung Throner, Hecht, Billmaier und Iglhaut in der Gruppe der Bezirksligamannschaften an, während die zweite Mannschaft mit den Spielern Schmid, Saur, Meißner, Brandl und Schuller in der Gruppe der Kreisligamannschaften aufschlug.

 

 

Mit der 1. Bezirksligamannschaft des TSV Heining-Neustift und der Mannschaft der SPG Walter Wels II musst sich die „Erste“ messen. Gegen die niederbayrischen Kollegen aus Heining musste man sich leider mit 0:4 geschlagen geben, konnte sich allerdings gegen die Tischtennisfreunde aus Straubings Partnerstadt Wels ein sehr ausgeglichenes 3:3 Unentschieden (Satzverhältnis 13:13) erkämpfen. Leider hatte es damit aber trotzdem nur für den letzten Platz in der Gruppe gereicht. Im abschließenden Platzierungsspiel musste man sich dann leider auch der zweiten österreichischen Mannschaft, der Union Swiss Life Select Vorchdorf II, die mit dem Gastgeber TTG Phönix Straubing und dem TV Ochsenfurt in einer Gruppe waren, geschlagen geben.

In einer Gruppe mit den Tischtennisfreunden der Union Swiss Life Select Vorchdorf III aus Österreich und dem TV Ochsenfurt II aus Unterfranken, konnte sich die 2. Mannschaft durchsetzten und belegte mit einem 4:0 (gegen Vorchdorf) und einem 4:2 (gegen Ochsenfurt) den ersten Platz in ihrer Gruppe. Im Finalspiel gegen den TSV Bogen, der sich in der anderen Gruppe gegen den TTC Wallersdorf II und die SPG Walter Wels III aus Österreich durchsetzten konnte, musste man dann allerdings eine 1:4 Niederlage einstecken. Die Niederlage war aber durchaus enger, als der Endstand vermuten lässt. Das zuletzt gewonnene Doppel konnte nicht mehr gewertet werden und auch die ersten Einzel waren durchaus knapp gestaltet. Trotzdem kann man mit einem 2. Platz sehr zufrieden sein und mit dem gerade in die 3. Bezirksliga aufgestiegenen TSV Bogen sehr gut mithalten und auch ein wenig ärgern.

Das langjährige aktive Mitglied der DJK Hafner Straubing Tischtennis, Barbara Matz, feierte am 27.03.2017 ihren 80. Geburtstag. Der 1. Vorsitzende Thomas Ehrl gratulierte zu diesem erfreulichen Anlass der Jubilarin und wünschte ihr noch weiterhin viel Glück und Gesundheit. Einer der Höhepunkte ihrer sportlichen Laufbahn war der Titel im Damendoppel, sowie der 3. Platz im Mixed bei den Süddeutschen Senioren-Meisterschaften im Jahr 2003. Auch gegen die "Australische Nationalmannschaft" durfte Sie 1988 ihr Können unter Beweis stellen.

Wir wünschen Dir auch weiterhin Viel Erfolg bei deinen sportlichen Aktivitäten Bärbel!

 

Auch heuer richtete der Tischtennisverein DJK Hafner Straubing das alljährliche Rosenmontagsturnier aus. Dieses Benefizturnier fand nun bereits zum 11. mal in Folge statt. Der Erlös über 657,09 Euro wurde heuer dem Frühstücksklub der St. Josef Schule in Straubing übergeben. Die Fachoberlehrerin Christine Bachl freute sich über die Spende. Diese ermöglicht weiterhin ein gemeinsames und gesundes Frühstück für die ca. 25 Grundschüler der Schule und fördert somit auch das soziale Miteinander. Die Deutsche Lebensbrücke e.V. organisiert den Ablauf des Frühstücksklubs und ehrenamtliche Helfer bereiten jeden Morgen ein leckeres Frühstück zu. In diesen 11 Jahren der Turnierausrichtung hat die DJK Hafner nun bereits über 6000 Euro an wohltätige Institutionen eingespielt und gespendet. Der sportliche Erfolg gibt dem Verein recht, da heuer mit 24 Mixedpaarungen ein neuer Teilnehmerrekord erreicht wurde. Spielerinnen und Spieler von Kreis- bis Oberliga waren wieder anwesend. Die Siegerinnen und Sieger nahmen die Wanderpokale, Sachpreise und Gutscheine entgegen. Die Spende über Euro 657,09 übergab der Vorsitzende der DJK Hafner Thomas Ehrl an Frau Christine Bachl der Schule St. Josef.