Tischtennis für einen guten Zweck

 

Der Tischtennisverein DJK Hafner Straubing e.V. hat am Rosenmontag das 13. Benefiz-  Mixedturnier ausgerichtet. Der Erlös kommt wie jedes Jahr einer gemeinnützigen Stiftung zu gute. Dieses Jahr werden 415,65 Euro dem Tierheim Straubing übergeben. Insgesamt hat damit die DJK Hafner Straubing seit Beginn dieser Veranstaltung über Euro 7.000,— für wohltätige Zwecke gespendet.

Da durch einige Neuzugänge die Mannschaften teils ganz schön durcheinander gewirbelt wurden, aber auch durch die Neueinteilung der Ligen des Bezirks Niederbayern in Folge einer kompletten Neustrukturierung ,war es schwer sich als Gesamtverein zum Beginn der neuen Saison 2018/2019 selbst einzuschätzen. Nach der Vorrunde kann man aber sagen, dass man sich durchgehend gut geschlagen und dementsprechend auch gut platziert hat.

TSV Heining gewinnt die Gruppe B und DJK SB Versbach die Gruppe C

 

Am Samstag trafen sich in den Turnhallen des Ludwigsgymnasiums 21 Mannschaften zum 37. Internationalen Volksfestturnier des DJK Hafner Straubing. Ausgespielt wurden in drei Gruppen je 1 Wanderpokal. In der Gruppe A, den Verbandsligamannschaften, standen sich der TV Altdorf, die SPG Union ASKÖ Wels, die Mannschaft Peter’s Best, die DJK SB Regensburg, der TuS Bad Aibling, die DJK SB Regensburg II und die DJK Altdorf gegenüber. Die Gruppe B, mit dem gleichen Spielsystem, setzte sich aus den Bezirksligisten DJK Hafner Straubing, der SPG Union ASKÖ Wels II, der Union Ried I , der Union Ried II, dem TSV Heining, dem TV Ochsenfurt, dem TSV Bogen und dem SV Essenbach zusammen. Die Gruppe C war mit den Kreisligamannschaften des TTC Wallersdorf, der Union Ried III, des TV Ochsenfurt II, dem DJK Hafner Straubing II, dem TSV Bogen II und der DJK SB Versbach besetzt.

Nach der Jahreshauptversammlung folgte ein gemütliches Beisammensein beim gemeinsamen Sommerfest. Hierzu ein paar Impressionen:

Am 21.07.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Tischtennisvereins DJK Hafner Straubing in der Tafernwirtschaft statt. Satzungsbedingt waren dieses Jahr Neuwahlen fällig. Nach der Eröffnung durch den 1. Vorstand Thomas Ehrl und den Berichten der Fachwarte folgte die einstimmige Entlassung des alten Vorstands. Aus den anschließenden Neuwahlen sind folgende - ebenfalls einstimmige - Ergebnisse resultiert: Thomas Ehrl bleibt 1. Vorstand, begleitet von Franz Offenwanger als Stellvertreter. Jugendwart wird Adrian Brandl, der schon immer im Jugendtraining engagiert ist und dazu auch eine C-Trainer Lizenz besitzt. Er löst Richard Bachl ab, der über die letzten Jahre sehr gute Arbeit in der Jugend geleistet hat und eine Starke 1. Mannschaft aufgebaut hat. Herbert Schuller übernimmt das Amt des Turnierwarts und löst somit Adrian Brandl ab. Jens Schmid ist weiterhin als Kassier im Vorstand. Sowohl Alexander Bachner als Medienwart, als auch Sven Baritz als Schriftführer verbleiben ebenfalls in ihrem Amt. Gerhard Pöpperl bleibt dem Verein in seiner Funktion als geistiger Beirat erhalten. Die Überraschung der Neuwahlen war Gregor Steinmetzer, der großes Interesse an der Arbeit in der Vorstandschaft gezeigt hat und nun im Rahmen einer Art Praktikum Einblicke in die Arbeit des Vorstands erhält. Der Verein erhofft sich durch das Ergebnis der Wahlen und auch mit dem Engagement von Gregor eine weiter voranschreitende Verjüngung der Vorstandschaft.

Sven Baritz (Schriftführer), Gregor Steinmetzer (Praktikant in der Vorstandschaft), Thomas Ehrl (1. Vorstand), Adrian Brandl (Jugendwart), Alex Bachner (Medienwart), Jens Schmid (Kassier),Herbert Schuller (Turnierwart), Franz Offenwanger (2. Vorstand) (v. l. n. r.)