Archivierte Beiträge

                          
 

 

Ergebnisse des Rosenmontags-Schleiferlturnier vom 03.03.2014

Der Tischtennisverein DJK Hafner lud auch heuer zum achten mal in Folge zum
traditionellen Benefizturnier am Rosenmontag ein.

Der Erlös aus dieser Veranstaltung über gesamt Euro 498,90, ging heuer an eine
Familie aus Fischerdorf, welche durch das 2013 - Hochwasser betroffen war.

Am letzten Samstag konnte die Familie durch die beiden Vereinsvorstände
Franz Offenwanger und Thomas Ehrl das Geld in Empfang nehmen.

Über 40 Spielerinnen und Spieler fanden sich am Rosenmontag beim DJK Hafner ein.
Nach den ersten Gruppenspielen qualifizierten sich die besten 16 Mixed für das
darauffolgende KO System. Nach mehrstündigem Kampf standen dann die Siegerinnen
und Sieger fest. Erster wurde das Mixed Uschi Kufner und Helmut Neudecker.
Den zweiten Platz belegte das Mixed Lisa Saur und Fabian Neudecker. Den dritten und
vierten Platz erreichten Sonja Neudecker mit Markus Allmannshofer und Rita Waasmeier
mit Sebastian Schröttner.

Somit hat die DJK Hafner Straubing in diesen acht Jahren mehr als Euro 4.300,00
für wohltätige Zwecke, wie dem Verein "Power trotz Handicap", KUNO Regensburg,
Kinderkrebshilfe und dem Verein "Freude durch Helfen" gespendet.



Das Foto zeigt die Sieger des Turniers (vl.): Fabian Neudecker, Lisa Saur, Sonja Neudecker, Markus Allmannshofer, Uschi Kufner, Helmut Neudecker, Sebastian Schröttner, Rita Waasmeier sowie den
Sportwart Adrian Brandl (2.vl.) und Vorstand Thomas Ehrl (re).

                                            Hier gibts weitere Bilder



Das Bild zeigt die symbolische Scheckübergabe an die Familie aus Fischerdorf mit den Vereinsvorständen Thomas Ehrl (li) und Franz Offenwanger (re).


Wir sagen DANKE für alle die teilgenommen haben !!!

 

Damen Herren
Platz 1 Uschi Kufner Helmut Neudecker
Platz 2 Lisa Saur Fabian Neudecker
Platz 3 Sonja Neudecker Markus Allmannshofer
Platz 4 Rita Waasmeier Sebastian Schröttner

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier am 3. März 2014

Tischtennis + Spaß am Rosenmontag

Mixed-Sondertraining bei der DJK Hafner Straubing
 

Bereits zum 8. Mal lädt die DJK Hafner Straubing Tischtennisspieler(innen) aus nah und fern zum Training ein. Das Rosenmontags-Sondertraining hat seinen Ursprung in einer Benefizveranstaltung für einen an Leukämie erkrankten jugendlichen Tischtennisspieler aus Arnstorf. Es wird ausschließlich Mixed gespielt. Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag zu unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann Tischtennis zu trainieren.

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

Verein:                       DJK Hafner Straubing e.V.

Termin:                      3. März 2014 (Rosenmontag)

Zeitplan:                    Einlass in die Turnhalle: 17:30 Uhr,

Spielbeginn: 18:30 Uhr,

Ende: Open end!

Austragungsort:       Turnhallen des Ludwigsgymnasiums in

94315 Straubing, Max-Planck-Str.25                           Anfahrt

Anzahl Tische:          10 (2 x 5) in 2 Turnhallen

Training:                    Der Schwerpunkt liegt auf gemischtes Doppel. 2 Gewinnsätze

In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten Mixed-Partner. Die weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost!

Die Sieger jeden Matches erhalten ein Schleiferl. Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16 erfolgreichsten Damen und Herren für die K.O.-Runde der Besten.

Tagesbeitrag:           10,00 € je Teilnehmer; dieser Beitrag beinhaltet auch einen Begrüßungstrunk. (Alt-)Bestandsmitglieder der DJK Hafner sind beitragsfrei, erhalten aber nur bei einer entsprechenden Spende ebenfalls einen Begrüßungstrunk.

Preise:                       Sachpreise

Verpflegung:             Speisen und Getränke sind in der Turnhalle bis Spätabends erhältlich

Meldungen:               Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an mail@ttvhafner.de.

Auch jugendliche Teilnehmer mit gutem Spielniveau sind willkommen.

Für Singles, die einen Spielpartner suchen, ist unser Sportkamerad Förschl gerne behilflich.

Meldeschluss:          Samstag, 01.03.2014 24:00 Uhr

Nachmeldungen:     Sind möglich, wenn hierdurch der Trainingsablauf nicht behindert wird oder                                    hierdurch Ausfälle von bereits angemeldeten Spieler(innen) kompensiert
                                   werden.


Spielkleidung:
          Sportkleidung oder Faschingsklamotten; Turnschuhe nur mit heller Sohle

Sonstiges:                 Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der Ausrichter  keine Haftung.

Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des Trainingszweckes behält sich die DJK Hafner Straubing vor.

 
Die DJK Hafner Straubing wünscht allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel Spaß und Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

Thomas Ehrl                                               

1. Vorsitzender
DJK Hafner Straubing e.V

 

                                                      Teilnehmerliste 

 

  Knappe Niederlage im Kreispokal-Finale  beim TTC Wallersdorf                     09.02.2014

Durch zwei Erfolge mit 5:4 gegen den TTC Straubing III und 5:3 gegen TTC Oberschneiding II  hat sich die 2. Herrenmannschaft für das Kreispokalfinale in Wallersdorf qualifiziert.

Im Halbfinale wurde als Gegner der TSV Bogen ausgelost, der jedoch zu der Endrunde nicht antrat.

Als Endspielgegner bekam man es mit der 2. Mannschaft des Gastgebers zu tun, dem man jedoch knapp mit 3:5 unterlag.


 Die erfolgreiche Mannschaft (v.l.):  Manfred Obst, Jens Schmid und Franz Offenwanger

 

 

Tolle Erfolge der Jugendspieler beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier      09.02.2014

Gregor Steinmetzer belegt ungeschlagen in der Konkurrenz Schüler B den 1. Platz und qualifiziert sich für das 1. Bezirksranglistenturnier am 16.03.2014 in Plattling.
Auch Newcomer Jonas Berndt kam in die Endrund und belegte dort den 8. Rang.

Ebenfalls für das 1. Bezirksranglistenturnier qualifiziert ist Marco Kerscher, der in der Konkurrenz Schüler A den hervorragenden 4. Platz unter 14 Teilnehmern belegte.


Abschlusstabelle Schüler B


Abschlusstabelle Schüler A



Im Bild die erfolgreiche
Vertretung des Vereins mit den beiden Qualifizierten für das
1. Bezirksranglistenturnier am 16.03.2014 in Plattling.
Im Vordergrund Gregor Steinmetzer (li) und Marco Kerscher.

 

 

Gregor Steinmetzer qualifiziert sich für die Südbayerische Meisterschaft     10.06.2013



Die strahlenden Sieger des 2. Bezirks-Ranglistenturnier Niederbayern Schüler C
v.l.: Lukas Kammermayer (Platz 2), Gregor Steinmetzer (Platz 1), Johannes Amann (Platz 3).



Hier die Abschlusstabelle

 

TT-Jugend der DJK Hafner setzt Aufwärtstrend fort                                           28.04.2013

In der zu Ende gegangenen Saison stellte die DJK Hafner Straubing in jeder der drei Tischtennis-Jugend-Kreisligen eine Mannschaft und setzte den Aufwärtstrend der letzten Jahre fort. In der 1. Kreisliga startete unter der Regie von Jugendwart Richard Bachl die
1. Jugendmannschaft mit Marco Biber, Lukas Monat, Sebastian Kaiser, Michael Stieglmeier, Sven Baritz und Alexander Bachner. Am Ende musste man punktgleich mit dem Meister DJ K Leiblfing wegen eines verlorenen Einzels mehr mit dem Vizemeistertitel zufrieden sein. Die durch den Ausfall von zwei Stammspielern bedingte 4:8-Niederlage beim TSV Oberalteich konnte durch den knappen 8:6-Erfo1g bei der DJK Leiblfing nicht mehr ausgeglichen werden.
Die 2. Jugendmannschaft mit Ferdinand Steinmetzer‚ Gregor Steinmetzer, Marco Kerscher‚ Andreas Ramelow, Lucas Schmid, Alexander Bachner war nach dem Aufstieg von der Bambini-Liga auch in der 2. Kreisliga allen Gegnern weit überlegen. Lediglich gegen TTC Landau II, TSV Mitterfels und DJ K Rattenberg musste man jeweils ein Einzel abgeben, so dass mit 20:0 Punkten und 80:3 Spielen souverän die Meisterschaft und der Aufstieg in die 1. Kreisliga errungen werden konnte.
Die neu formierte Bambini-Mannschaft mit Andreas Ramelow, Eduard Haas‚ Katharina Altenhof und Maxi Anzinger steigerte sich nach Anfangsschwierigkeiten in ihrer Liga kontinuierlich und sicherte sich mit Betreuer Erich Weinfurtner schließlich unangefochten die Vizemeisterschaft.
  
                                                                                                                                                           
      
Der erfolgreiche Nachwuchs (vorne, v.l.) Maxi Anzinger, Katharina Altenhof, Andreas Ramelow, Marco Kerscher, Ferdinand und Gregor Steinmetzer, Eduard Haas; (hinten, v.l.) Sven Baritz, Sebastian Kaiser, Marco Biber, Alexander Bachner und Lucas Schmid mit Betreuern Herbert Grohmann, Richard Bachl und Erich Weinfurtner. Es fehlen Michael Stieglmeier sowie Lizenztrainer Adrian Brandl.

 

 

Michael Stieglmeier und Gregor Steinmetzer dominieren Ranglistenturnier  14.04.2013



Die strahlenden Sieger des 2. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier Niederbayern West:
Michael Stieglmeier (links) auf Platz 1 und Gregor Steinmetzer auf Platz 2.



Hier die Abschlusstabelle

 

 

Andre Pauly neuer Vereinsmeister 2013; im Doppel siegten Andre Pauly/Reinhard Till

Insgesamt 19 Herren stellten sich der Herausforderung "Vereinsmeister" im Einzel und Doppel zu werden. Dazu wurden die Teilnehmer in 4 Gruppen gelost. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe zogen ins Viertelfinale ein. Gespielt wurde auf 3 Gewinnsätze.

Die Auslosung bei den Herren ergab folgende Aufteilung:

Gruppe A

Platz Siege Gruppe B Platz Siege
Throner 1 4:0 Hecht 1 4:0
Henkel 3 2:2 Till 2 3:1
Essig 4 1:3 Obst 3 2.2
Reißer 2 3:1 Bachl 5 0:4



Ehrl 4 1:3

 

Gruppe C

Platz Siege Gruppe D Platz Siege
Pauly 1 4:0 Pritzl 1 4:0
Schambeck 4 1:3 (4:9) Rothhammer 3 2:2
Schmid 2 2:2 (9:8) Monat 4 1:3
Wiesenberger 3 2:2 (6:8) Meißner 2 3:1
Biber 4 1:3 (4:9) Lesov 5 0:4


Die Ergebnisse der Viertelfinalpaarungen:

Jens Schmid - Reinhard Till                  3:0
Thomas Throner - Winfried Meißner   3:1
Michael Hecht - Christian Pritzl           3:2
Andre Pauly - Kurt Reißer                      3:0


Die Halbfinalbegegnungen lauteten daher:

Thomas Throner - Jens Schmid  2:3
Michael Hecht - Andre Pauly       0:3

Das Finale konnte Andre Pauly gegen Jens Schmid  mit 3:1
für sich entscheiden.

                                             Gratulation Andre

Das Spiel um Platz 3 entschied Thomas Throner mit 3:1 gegen Michael Hecht zu seinen Gunsten.
Die restlichen Plätze wurden nicht mehr ausgespielt.

Die Doppelkonkurrenz (8 Paarungen) wurde überraschend von Andre Pauly/Reinhard Till vor Richard Bachl/Kurt Reißer gewonnen.

Hier die einzelnen Ergebnisse; die jeweiligen Sieger zuerst genannt:

Reinhard Till/Andre Pauly                        -        Thomas Throner/ Michael Hecht
Jens Schmid/Berthold Wiesenberger   -        Ursula Kufner/Winfried Meißner
Wolfgang Essig/Rene Henkel                 -        Franz Rothhammer/Karlheinz Schambeck
Richard Bachl/Kurt Reißer                      -        Thomas Ehrl/Manfred Obst


Das Halbfinale brachte folgende Ergebnisse:

Reinhard Till/Andre Pauly    -  Jens Schmid/Berthold Wiesenberger
Richard Bachl/Kurt Reißer  -  Wolfgang Essig/Rene Henkel


Die restlichen Plätze wurden nicht mehr ausgespielt.



Das Bild zeigt (v.l.) Richard Bachl (Vizemeister im Doppel), Thomas Ehrl (1. Vorstand), Reinhard Till (Vereinsmeister im Doppel), Andre Pauly (Vereinsmeister im Einzel und Doppel), Thomas Throner (Titelverteidiger Einzel), Marco Biber (Vereinsmeister Jugend), Jens Schmid (Vizemeister im Einzel) und Franz Offenwanger (2. Vorstand).

 

 

1. Herrenmannschaft wieder in der zweit höchsten niederbayerischen Liga 16.03.2013

Nach der Vorrunde noch auf dem 3. Tabellenplatz mit drei Punkten Rückstand zum damaligen Zweiten aus Teisnach, startete man in der Rückrunde eine erfolgreiche Aufholjagd.
Alle Spiele bis auf ein Unentschieden gegen den Meister aus Ruhmannsfelden, konnten gewonnen werden und spielt nächste Saison wieder in der 2. Bezirksliga Ost.
Viel Glück !!




Die erfolgreiche 1. Herrenmannschaft von links: Jens Schmid, Winfried Meissner (Mannschaftsführer), Christian Pritzl,
Andre Pauly, Michael Hecht und Thomas Throner.

 

  Erich Weinfurtner feiert seinen 75. Geburtstag                                                  17.02.2013



Mitten im Fasching feierte unser langjähriges Mitglied Erich Weinfurtner seinen
75. Geburtstag.
Ein Grund zum Feiern eben !
Erich ist seit über 32 Jahre Mitglied unseres Vereins und noch heute aktiv in der Förderung unserer Jugend unterwegs.
Dies nahm die Vorstandschaft der DJK Hafner Straubing zum Anlass zum einen zum Jubiläum, aber auch für die Vereinstreue und so wichtige Arbeit, DANKE zu sagen.
Der Verein wünscht dir weiterhin viel Erfolg und vor allem bleib gesund !!

 

 

Ergebnisse des Rosenmontags-Schleiferlturnier vom 11.02.2013

42 Spielerinnen und Spieler aus ganz Bayern und den verschiedensten Spielklassen fanden den Weg nach Straubing. Bis tief in die Nacht verbanden sich hochklassiger Tischtennissport und der Spaß an diesem Turnier. Nach den vier Gruppenspielen standen sich die besten 16 Mixed in den KO - Runden gegenüber. Das Spiel um den dritten Platz konnten letztendlich Julia Ritter (TTC Fortuna Passau) und Andreas Schweikl (LAC Arnstorf) vor Maria Haderer (TV Reisbach) und Ludwig Reichl (DJK SV Leiblfing) für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegten Sonja Neudecker (TTC Wallersdorf) und Alexander Grimm (TV Geisenhausen). Auf das Siegertreppchen durften heuer Doris Leibl und Helmut Neudecker (beide TTG Phoenix Straubing). Helmut Neudecker konnte damit den Vorjahressieg wiederholen. Die Einnahmen über Euro 386,67 aus dem gesamten Turnier werden auch heuer wieder für einen guten Zweck gespendet. Als Institution wurde die Organisation KUNO auserwählt. Insgesamt hat damit der Verein bereits über Euro 3.400,00 in den letzten sieben Jahren für wohltätige Zwecke erspielt.



Das Bild zeigt die symbolische Scheckübergabe an den Stiftungsvorsitzenden von KUNO (Kinder-Uniklinik Ostbayern) Herr Dr. Hans Brockard (links) mit Karin Merl-Eckert, Thomas Ehrl und den Nachwuchsspielern Gregor Steinmetzer (links) und Marco Kerscher.


Wir sagen DANKE für alle die teilgenommen haben !!!
 

  Damen Herren
Platz 1 Doris Leibl Helmut Neudecker
Platz 2 Sonja Neudecker Alexander Grimm
Platz 3 Julia Ritter Andreas Schweikl
Platz 4 Maria Haderer Ludwig Reichl


       


Die einzelnen Sieger von links:
Ludwig Reichl, Maria Haderer, Alexander Grimm, Sonja Neudecker,
Helmut Neudecker, Doris Leibl, Julia Ritter, Andreas Schweikl, flankiert von Adrian Brandl (links) und Thomas Ehrl (rechts).

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier am 11.02.2013


 
Tischtennis + Spaß am Rosenmontag
Mixed-Sondertraining in Straubing zum Erringen von Schleiferln

 

Bereits zum 7. Mal lädt die DJK Hafner Straubing Tischtennisspieler(innen) aus nah und fern zum Training ein. Das Rosenmontags-Sondertraining hat seinen Ursprung in einer Benefizveranstaltung für einen an Leukämie erkrankten jugendlichen Tischtennisspieler aus Arnstorf. Es wird ausschließlich Mixed gespielt.

Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag zu unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann Tischtennis zu trainieren.

   

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

 
Verein:                    DJK Hafner Straubing e.V.
Termin:
                   11. Februar 2013 (Rosenmontag)
Zeitplan:
                 Einlass in die Turnhalle: 17:30 Uhr,
                              Spielbeginn: 18:30 Uhr,
                              Ende: Open end!

Austragungsort:      Turnhallen des Ludwigsgymnasiums in Straubing
                              94315 Straubing, Max-Planck-Str. 25           Lageplan unserer Hallen                      

Anzahl Tische:         10 (2x5) in 2 Turnhallen

Training:                 Der Schwerpunkt liegt auf gemischtes Doppel und 2 Gewinnsätze.

                              In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten

                              Mixed-Partner.

                              Die weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost!

                              Die Sieger jeden Matches erhalten ein Schleiferl.

                              Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16 erfolgreichsten

                              Damen und Herren für die K.O.-Runde der Besten.

Tagesbeitrag:          10,00 € je Teilnehmer          

Preise:                    Sachpreise

Verpflegung:            Speisen und Getränke sind in der Turnhalle bis spätabends erhältlich

Meldungen:            Meldungen:             Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an                                       mail@ttvhafner.de.
Meldeschluss:            Samstag, 09.02.13 um 24:00 Uhr
Nachmeldungen:      
Sind möglich, wenn dadurch der Trainingsablauf nicht behindert wird
                              oder hierdurch Ausfälle von bereits angemeldeten Spieler(innen)
                              kompensiert werden können.

                              Auch jugendliche Teilnehmer mit gutem Spielniveau sind willkommen.
                              Für Singles, die einen Spielpartner suchen ist Sportkamerad Förschl

                              gerne behilflich.

Spielkleidung:        Spielkleidung:          Sportkleidung oder Faschingsklamotten; Turnschuhe nur mit heller Sohle.
Sonstiges:
               Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der Ausrichter keine Haftung.

                              Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des 

                              Trainingszweckes behalten sich die DJK Hafner Straubing vor.

 
Die DJK Hafner Straubing wünscht allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel Spaß und Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

 

Thomas Ehrl
1. Vorsitzender
DJK Hafner Straubing e.V.                                       
 


                                                     
Teilnehmerliste 

 

 

DJK Hafner feiert Weihnachtsfeier und ehrt langjährige Mitglieder                09.12.2012

Am 09.12.2012 fand die erste gemeinsame Weihnachtsfeier des neuen Fusionsvereins DJK Hafner Straubing e.V. am Bogenberg statt.
Umrandet wurde die Feierlichkeit durch eine persönliche Andacht in der Bogenberger Kirche, welche durch den geistlichen Beirat des Vereins Herrn Gerhard Pöpperl durchgeführt wurde. Im Anschluss wurde ein kleiner Festakt mit besinnlichem Teil im Gasthof "Zur schönen Aussicht" durch den 2. Vorsitzenden Franz Offenwanger moderiert. Für die musikalische Gestaltung sorgte das Mitglied Winfried Meißner.
Für über 10 jährige Vereinstreue wurden geehrt:
Markus Binder, Eduard Niedermeier, Ulrich Niedermeier, Andreas Peringer, Christian Rohrmeier, Michael Schick, Reinhard Till, Gerhard Kölbl, Werner Schuller, Erna Dirrigl und Petra Hentze.
Für über 25 Jahre Mitgliedschaft:
Richard Bachl, Winfried Meißner, Thomas Throner.
Für über 40 Jahre Vereinszugehörigkeit:
Reinhard Kernig, Walter Obermeier, Heinz Pöpperl, Thomas Biermaier, Franz Raith, Ewald Strobel, geistlicher Beirat Josef Waas, Adrian Brandl und Withold Juknevicius.
Für über 50 Jahre Treue:
Herbert Grohmann, Manfred Obst, Herwig Pöpperl, Helge Seng, Franz Wenninger, Renate Dienstbeck, Christine Fichna und Walter Haas.
Für über 60 Jahre Mitgliedschaft:
Walter Biermaier



Das Bild zeigt einige der anwesenden Geehrten mit "Geistlichem Beirat Gerhard Pöpperl" (2.v.l.) sowie ganz rechts im Bild der 2. Vorsitzende des Vereins "Franz Offenwanger".

 

 

      Abschlussbericht des Ortsentscheids der Minimeisterschaft vom 25.11.2012


Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

 Super-Minis Martin Knab (Altersklasse III), Franziska Botzler und Johannes Menacher (Altersklasse II), Constanze Felber und Alexander Penzkofer (Altersklasse I) gewinnen den Tischtennis-Ortsentscheid bei der DJK Hafner Straubing

Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle der DJK Hafner Straubing 24 Mädchen und Jungen am Start. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Thomas Ehrl. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Und noch mehr Spaß machte es den siegreichen Kids, aus den Händen des Vorstandes des Vereins die großzügig von den Genossenschaftsbanken gesponserten Sachpreise entgegen zu nehmen.
 

 Für die Bestplatzierten heißt es nun sich über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide bis hin zu den Endrunden der Landesverbände zu qualifizieren. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2013. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Bad Marienberg (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.
 

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 29 Jahren haben fast 1,2 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (1. FC Saarbrücken) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und ist amtierender Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

 

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den steht die DJK Hafner Straubing jeden Montag und Mittwoch in den Turnhallen des Ludwigsgymnasiums mit erfahrenen Übungsleitern mit Rat und Tat zur Seite. Anmeldungen und Fragen nimmt der 1. Vorstand des Vereins, Herr Thomas Ehrl unter der Telefonnummer 09421/41414 gern entgegen.

 

        Die Ergebnisse in der Übersicht:

 

Mädchen 9-/10-Jährige: Mädchen 11-/12-Jährige:
1.    Franziska Botzler 1.    Constanze Felber
2.    Nour Hamie 2.    Laura Bosl 

          
 

Jungen 8-Jährige und Jüngere: Jungen 9-/10-Jährige Jungen 11-/12-Jährige
1.    Martin Knab 1.    Johannes Menacher 1.    Alexander Penzkofer
2.    Michael Fregin 2.    Jonas Berndt 2.    Tim Britzki
3.    Daniel Fregin 3.    Manuel Stegmann 3.    David Lausser
4.    Gerrit Brock 4.    Markus Duchenko 4.    Maximilian Anzinger

 




Im Bild die "Super-Minis" mit Urkunden und Sachpreisen. In der hinteren Reihe Betreuer der DJK Hafner Straubing

 

  DJK Hafner richtet am Sonntag den 25.11.2012 Minimeisterschaften in Straubing aus

    

DJK Hafner Straubing sucht den neuen Timo Boll

 

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Straubing zumindest einen Tag lang die Größten. Am 25. November um 13:00 Uhr (Anmeldeschluss 12:30 Uhr) wird unter der Regie der DJK Hafner Straubing in der linken Turnhalle (West) des Ludwigsgymnasiums in Straubing, Max-Planck-Straße 25 der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2012/2013 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben fast 1,2 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

 

Bundesweit wird die Aktion von der Tischtennisfirma TSP und ARAG unterstützt. In Straubing wird der Entscheid darüber hinaus von der Volksbank Straubing gefördert.

 

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie keine Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Wer keinen eigenen Schläger hat, für den stellt die DJK Hafner Straubing, solange der Vorrat reicht, gerne Leihschläger zur Verfügung.

 

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2013. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Bad Marienberg (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

 

Die MINI-MEISTERSCHAFTEN werden in drei Altersklassen ausgetragen. Die Kinder der Geburtsjahrgänge 2000 und 2001 spielen in der Altersklasse I bis zum Verbandsentscheid. Die Kinder der Geburtsjahrgänge 2002 und 2003 bilden die Altersklasse II und spielen bis zum Bundesfinale. Kinder der Jahrgänge 2004 und jünger spielen in Bayern bis zum Verbandsentscheid in einer eigenen Altersklasse III (mindestens vier Teilnehmer)Die Qualifizierung zum Bundesentscheid erfolgt in Bayern beim Verbandsentscheid im Entscheidungsspiel zwischen den Siegern der Altersklassen II und III.

 

 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2012 (Einzel und Doppel)

Vor einiger Zeit fand die diesjährige erste Vereinsmeisterschaft der DJK Hafner der Herren im Einzel und Doppel statt. Insgesamt 11 Herren kämpften um den begehrten Titel. Dazu wurden die Teilnehmer  in 2 Gruppen gelost. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe zogen ins Halbfinale ein. Gespielt wurde auf 3 Gewinnsätze.

Die Auslosung bei den Herren ergab folgende Aufteilung:

Gruppe 1                               Platz Gruppe 2                            Platz
Thomas Throner                   1    (5:0) Michael Hecht                    2    (3:1)
Berthold Wiesenberger           3    (3:2) Franz Rothhammer              3    (2:2)
Richard Bachl                       6    (0:5) Uli Brandl                          5    (0:4)
Franz Offenwanger               5    (2:3) Rene Henkel                      4    (1:3)
Peter Schmitt                      2    (3:2)

Thomas Ehrl                      1    (4:0)

Adrian Brandl                       4    (2:3)


In der Gruppe 1 konnten sich somit Tomas Throner (5:0, 15:4 Sätze) und Peter Schmitt (3:2, 11:8 Sätze), in Gruppe 2 Thomas Ehrl (4:0, 12:2) und Michael Hecht (3:1, 11:3) für die Endrunde qualifizieren.

Die Halbfinalbegegnungen lauteten daher:

Thomas Throner - Michael Hecht  3:0
Thomas Ehrl - Peter Schmitt          0:3

Das Finale konnte Thomas Throner gegen Peter Schmitt mit 3:0
für sich entscheiden.

                                             Gratulation Thomas

Das Spiel um Platz 3 entschied Michael Hecht mit 3:0 gegen Thomas Ehrl zu seinen Gunsten.
Die restlichen Plätze wurden nicht mehr ausgespielt.

Die Doppelkonkurrenz wurde nicht ganz überraschend vom Paar Throner/Hecht (3:1, 7:3) vor Ehrl/Schmitt  (3:1, 6:3) gewonnen.

Die weiteren Platzierungen: Wiesenberger/Brandl A. (2:2, 5:5), vor Offenwanger/Rothhammer (1:3, 4:6) und Henkel/Brandl U. (1:3, 2:7).

 

 

Es ist vollbracht. Die Tischtennisfusion ist abgeschlossen.                               01.06.2012

Die beiden Traditionsvereine DJK SB Straubing Tischtennis und TTV Hafner Straubing haben fusioniert. Am letzten Freitag wurde die neue Vorstandschaft gewählt.
Der Grundstein zur Fusion wurde bereits im letzten Jahr in der Saison 2011/2012 gelegt, indem man gemischte Mannschaften aus beiden Vereinen kreierte und ebenso die Jugendlichen der beiden Vereine zusammenlegte.
Und dies mit Erfolg. So erreichte die erste Bambinimannschaft souverän den ersten Tabellenplatz und die zweite Bambini wurde Vizemeister. Auch die Jugendmannschaft des Vereins konnte den 2. Platz in der zweiten Kreisliga erringen.
Der eigenständige Verein wird nun künftig unter dem Namen DJK Hafner Straubing geführt und umfasst ca. 140 Mitglieder.
In der kommenden Saison werden neben den drei Jugendmannschaften, eine Damen- und vier Herrenmannschaften an den Start gehen. Finanziell, aber auch gesellschaftlich und vor allem in der Jugendförderung sieht der Verein optimistisch in eine positive Zukunft.
Wer Interesse am Tischtennissport beim DJK Hafner Straubing hat, kann sich gerne unter der Telefonnummer 09421/41414 (Thomas Ehrl) informieren.



     Das Bild zeigt die neue Vorstandschaft des DJK Hafner Straubing.
     Hinten v. links:
Winfried Meißner (Kassenprüfer), Wolfgang Essig (Schatzmeister), Adrian Brandl (Turnierwart),
     Werner Förschl (Medienwart), Ursula Neumann (Schriftführer) und Richard Bachl (Jugendwart).
     Vorne v. links: Franz Offenwanger (2. Vorsitzender) und Thomas Ehrl (1. Vorsitzender).

 

  Barbara Matz feiert ihren 75. Geburtstag                                                             29.03.2012


 

Das langjährige aktive Mitglied des TTV Hafner Tischtennis, Barbara Matz, feierte am 
vergangenen Dienstag ihren 75. Geburtstag.
Der 1. Vorsitzende Thomas Ehrl gratulierte zu diesem erfreulichen Anlass der Jubilarin und
wünschte ihr noch weiterhin viel Erfolg bei den Spielen in der Damenbezirksliga.
Einer der Höhepunkte ihrer sportlichen Laufbahn war der Titel im Damendoppel, sowie
der 3. Platz im Mixed bei den Süddeutschen Senioren-Meisterschaften im Jahr 2003
.
Auch gegen die "Australische Nationalmannschaft" durfte Sie 1988 ihr Können unter Beweis
stellen.
Weiterhin "Viel Erfolg" bei deinen sportlichen Aktivitäten "Bärbel".

 

 

Erna Dirrigl feiert ihren 85. Geburtstag                                                                21.02.2012

Das langjährige Mitglied des TTV Hafner Tischtennis, Erna Dirrigl, feierte am letzten
Wochenende ihren 85. Geburtstag.

"Erna" ist im Straubinger Tischtenniskreis keine Unbekannte. Ist Sie doch sicherlich die
fleißigste Zuschauerin seit Jahren in diesem Sport.
Der 1. Vorsitzende Thomas Ehrl gratulierte zu diesem erfreulichen Anlass der Jubilarin und
wünschte ihr noch viele begeisterte Stunden in ihrem zweiten Wohnzimmer, den Tischtennis-
hallen in Straubing.

 

  Ergebnisse des Rosenmontags-Schleiferlturnier vom 20.02.2012

Auch heuer fand am Rosenmontag das beliebte Schleiferlmixedtraining beimTTV Hafner statt. Das Turnier wurde heuer erstmals durch die beiden Vereine, dem TTV Hafner Straubing und der DJK SB Straubing gemeinsam durchgeführt.
Erneut konnten wir großes Interesse und vor allem eine starke Beteiligung feststellen. Insgesamt fanden sich 20 Mixedpaare in der Halle ein.
Von Kreisliga bis hin zur Bayernliga lagen Anmeldungen vor. Im Vordergrund stand: Sport, Spiel, Spaß, Freundschaft und eine Spende für einen wohltätigen Zweck.
Sämtliche Einnahmen wie Tageszulassungsgebühr, Spenden, als auch Einnahmen aus der Bewirtung werden auch heuer wieder für einen guten Zweck gespendet.
Insgesamt darf man stolz sein, dass ein Betrag über ca. 600,00 Euro einen guten Zweck somit findet !

Der Erlös geht heuer dem Verein "Freude durch Helfen" zugute. Dadurch wird Menschen geholfen, die in unmittelbarer Nachbarschaft (Alte, Kranke, Alleinerziehende mit finanziellen Problemen, Behinderte...) ihre Not und Mühe haben.

Der TTV Hafner Straubing bedankt sich an dieser Stelle an allen Beteiligten!!! Der Erlös wird demnächst offiziell an den Träger der Aktion, dem Straubinger Tagblatt, übergeben.

Natürlich stand auch der sportliche Aspekt im Vordergrund. Nach interessanten Spielen setzte sich am Ende das Mixed Ursula Neumann (TTV Hafner Straubing) und Helmut Neudecker (TTG Phönix Straubing) durch.

Zweiter wurde das Mixed Monika Nenno (DJK SB Landshut) und Thomas Ehrl (TTV Hafner Straubing). Dritter Sieger das Mixed Martina Seidl (TSV Nittenau) und Ludwig Reichl (DJK Leiblfing) vor Karin Iglhaut (DJK Vilzing) und Wolfgang Brey (FC Miltach).

Hier nochmal unsere Gratulation an die Siegerinnen und Sieger des Abends!! Wir freuen uns auch im nächsten Jahr Euch zahlreich in unserer Halle begrüßen zu dürfen!


     


       Die einzelnen Sieger von links: Thomas Ehrl, Monika Nenno, Helmut Neudecker, Ludwig Reichl,
       Ursula Neumann, Wolfgang Brey, Martina Seidl und Karin Iglhaut.

Weitere Fotos in der Bildergalerie klick

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier am 20.02.2012

   
 Tischtennis + Spaß = Rosenmontags Mixed-Sondertraining

                         zum Erringen von Schleiferln

 

Wegen des großen Zuspruchs in den vergangenen Jahren haben sich die Verantwortlichen des TTV Hafner Straubing und der DJK SB Straubing dazu entschlossen, am Rosenmontag wieder etwas auf die Beine zu stellen. Die Veranstaltung hat seinen Ursprung in der Benefizver-anstaltung für einen an Leukämie erkrankten jugendlichen Tischtennisspieler aus Arnstorf.

Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag zu unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann gemäß einem vorgefertigten Spielplan Tischtennis zu trainieren.
Und so ganz nebenbei leistet jeder Teilnehmer seinen Beitrag zu einem guten Zweck, denn
der Ausrichter stellt den Erlös aus der Veranstaltung auch dieses Jahr einem wohltätigen Zweck zur Verfügung.
   

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

 
Vereine:                  TTV Hafner Straubing e.V. und DJK SB Straubing
Termin:
                   20. Februar 2012 (Rosenmontag)
Zeitplan:
                 Einlass in die Turnhalle: 17:30 Uhr,
                              Spielbeginn: 18:30 Uhr,
                              Ende: Open end!

Austragungsort:      Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in
                              94315 Straubing, Max-Planck-Str. 5                       

Anzahl Tische:         5 – 6 (je nach Teilnehmerzahl)

Training:                 Der Schwerpunkt liegt auf gemischtes Doppel und 2 Gewinnsätze.

                              In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten

                              Mixed-Partner.

                              Die weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost!

                              Die Sieger jeden Matches erhalten ein Schleiferl.

                              Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16 erfolgreichsten

                              Damen und Herren für die K.O.-Runde der Besten.

Tagesbeitrag:          7,00 € je Teilnehmer          

Preise:                    Sachpreise

Verpflegung:            Speisen und Getränke sind in der Turnhalle erhältlich

Meldungen:            Meldungen:             Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an                                       foerschl@ttvhafner.de

                              Für Singles, die einen Spielpartner suchen ist Sportkamerad Förschl

                              gerne behilflich.

Spielkleidung:        Spielkleidung:          Sportkleidung oder Faschingsklamotten; Turnschuhe nur mit heller Sohle.
Sonstiges:
               Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der Ausrichter keine Haftung.

                              Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des 

                              Trainingszweckes behalten sich der TTV Hafner Straubing und die

                              DJK SB Straubing vor.

 
Der TTV Hafner Straubing und die DJK SB Straubing, die diese Veranstaltung erstmals gemeinsam ausrichten, wünschen allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

 

 

                   Thomas Ehrl                                          Franz Offenwanger 
                        
              1. Vorsitzender                                    Abt. Leiter DJK SB Straubing

        TTV Hafner Straubing e.V.                                    - Tischtennis -
 

                                                      Teilnehmerliste  

 

  Abschlussbericht des Ortsentscheids der Minimeisterschaft vom 30.10.2011


  
       

Die Sieger des Tischtennis-Mini-Ortsentscheids
stehen fest.

TTV Hafner und DJK Straubing richteten am Wochendende bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen aus.

Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TTV Hafner und der DJK Straubing knapp 20 Mädchen und Jungen am Start. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freuten sich gemeinsam die 1. Vorsitzenden der ausrichtenden Vereine, .Thomas Ehrl (TTV Hafner) und Franz Offenwanger (DJK Straubing). „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Für die besten gab es tolle Sachpreise, die von den hiesigen Genossenschaftsbanken gestiftet wurden. Aber nicht nur die Sieger konnten sich auf die Ehrenpreise freuen, jedes teilnehmende Kind durfe sich anschließend aus der Präsentebox bedienen.  

Für die Bestplatzierten (siehe unten im Bericht) heißt es sich bis zum März nächsten Jahres für den Kreisentscheid vorzubereiten und sich dann dort eventuell für die nächste Runde (Bezirksentscheid) zu qualifizieren. Über Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 28 Jahren haben über 1 Million Kinder daran teilgenommen. Die mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (1. FC Saarbrücken) ist so ein Beispiel: Der gebürtige Oberpfälzer wurde Silbermedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Moskau 2010, Gewinner der Brasil Open 2011 im Doppel mit Lars Hielscher, und ist amtierender Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den bietet sich im gemeinsamen Jugendtraining des TTV Hafner und der DJK Straubing jeden  Montag und Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr die Gelegenheit, diesen Sport zu erlernen. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in der Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in der Max-Planck-Str. 5, in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt der 1. Vorsitzende des TTV Hafner, Thomas Ehrl unter Telefon 09421/41414 gern entgegen.

Die Ergebnisse und Qualifizierten für den Kreisentscheid im März 2012 (Veranstalter steht noch nicht fest) im Überblick:

Jahrgänge 01.01.2003 und jünger:
         Jungen:
            1. Lars Jakumeit
            2. Leon Eiglsperger

Jahrgänge 01.01.2001 - 31.12.2002:
         Mädchen
:
            1. Elisabeth Wagner
            2. Franziska Botzler

         Jungen:
            1. Christoph Harrer
            2. Lucas Kampf
            3. Tobias Dinzinger
            4. Florian Pscheidl

Jahrgänge 01.01.1999 - 31.12.2000: 
         
Mädchen:
            1. Dorothea Harrer
            2. Johanna Harrer
            3. Luisa Eiglsperger
         Jungen:
            1. Andreas Ramelow
            2. Timo Jakumeit
            3. Andreas Hoffmann
            4. Michael Stibbe



Im Bild die "Super-Minis" mit Urkunden und Sachpreisen. In der hinteren Reihe Betreuer des TTV Hafner
und der DJK Straubing.

 

  TTV Hafner richtet am Sonntag den 30.10.2011 Minimeisterschaften in Straubing aus


           Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

       

  Kids spielen um den Mini-Meister-Titel im Tischtennis

Die Kleinsten sind in Straubing zumindest einen Tag lang die Größten. Am Sonntag, den 30. Oktober 2011 um 13 Uhr (Anmeldeschluss 12:30 Uhr) wird unter der Regie des TTV Hafner Straubing und der Tischtennisabteilung der DJK Straubing in der Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in der Max-Planck-Straße 5, 94315 Straubing ein Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2011/2012 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt. Unterstützt wird die bundesweite Aktion von der Tischtennis-Firma TSP und von ARAG. In Straubing wird darüber hinaus der Entscheid traditionsgemäß von den  Genossenschaftsbanken unterstützt.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie weder Spielerpass noch Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Schläger sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden. Wer keinen Schläger hat, dem stellt – solange der Vorrat reicht – der Ausrichter gerne einen Leihschläger zur Verfügung. Allerdings darf nur in Hallensportschuhen, die nicht abfärben, an den Start gegangen werden. Auch für Erfrischungsgetränke und einen kleinen Imbiss  wird gesorgt.

Mitmachen lohnt sich – für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen (Schleswig – Holstein) Auf die Sieger des Bundesfinales wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Um die Entscheidung wird in 3 Altersklassen gespielt, jeweils getrennt nach Mädchen und Jungen. Dabei wird unterteilt in 8-Jährige und Jüngere (Stichtag ist der 01.01.2003), 9- bis 10-Jährige (Stichtag ist der 01.01.2001) und 11- bis 12-Jährige (Stichtag ist der 01.01.1999).

Weitere Infos erteilen der 1. Vorsitzende des TTV Hafner, Herr Thomas Ehrl unter Tel. Nr. 09421/41414 und der Jugendwart des TTV Hafner, Herr Erich Weinfurtner unter Tel. 09426/8529194.

 

 

Trauer um Sportkamerad Günther Hein                                                             17.09.2011

 
  Der TTV Hafner trauert um sein langjähriges Mitglied und seinen Sportkameraden
  Günther Hein, der am 16. September 2011 plötzlich und unerwartet verstorben
  ist.     

                                                Todesanzeige

 

 

Ergebnisse des Rosenmontags-Schleiferlturnier vom 07.03.2011

Bekanntlich fand am Rosenmontag unser Schleiferlmixedtraining statt.
Wiederum konnten wir großes Interesse und vor allem eine starke Beteiligung feststellen.
Von Kreisliga bis hin zur Bayernliga fanden sich Spielerinnen und Spieler bei TTV Hafner e.V. ein.
Im Vordergrund stand: Sport, Spiel, Spaß, Freundschaft und Spende für einen wohltätigen Zweck.

Der Erlös geht heuer dem Verein "Freude durch Helfen" zugute.
Dadurch wird Menschen geholfen, die in unmittelbarer Nachbarschaft (Alte, Kranke, Alleinerziehende mit finanziellen Problemen, Behinderte...) ihre Not und Mühe haben.

Der TTV Hafner bedankt sich an dieser Stelle an allen Beteiligten!!! Der Erlös von ca. 350,00 Euro wird demnächst offiziell an den Träger der Aktion, dem Straubinger Tagblatt, übergeben.

Natürlich stand auch der sportliche Aspekt im Vordergrund. Nach interessanten Spielen setzte sich am Ende das Mixed Heike Endres und Ludwig Reichl durch. Ludwig Reichl konnte dadurch den Vorjahressieg wiederholen und den Wanderpokal erneut in Empfang nehmen.
Zweiter wurde das Mixed Doris Leibl und Roland Ritter. Dritter Karin Kemmer und Helmut Neudecker vor Ingrid Meier und Andre Pauly.

Hier nochmal unsere Gratulation an die Siegerinnen und Sieger des Abends!! Wir freuen uns auch im nächsten Jahr Euch zahlreich in unserer Halle begrüßen zu dürfen!
    
                                                                                                                                                              
      
Die einzelnen Sieger vorne: Heike Endres, Ludwig Reichl;
Hintere Reihe von links: Andre Pauly, Ingrid Meier, Helmut Neudecker, Karin Kemmer, Doris Leibl, Roland Ritter flankiert von Sportwart Adrian Brandl (links) und 1. Vorstand Thomas Ehrl (rechts)

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier am 07.03.2011

    Tischtennis + Spaß = Rosenmontags Mixed-Sondertraining

                         zum Erringen von Schleiferln

 

Wegen des großen Erfolgs dieser Veranstaltung in den vergangenen Jahren haben sich die Verantwortlichen des TTV Hafner Straubing auch heuer dazu entschlossen, am Rosenmontag etwas auf die Beine zu stellen. Das gemischte Doppelturnier hat seinen Ursprung in der Benefizveranstaltung für einen an Leukämie erkrankten Jugendspieler aus Arnstorf.
 

Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag beim TTV Hafner zu unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann gemäß einem vorgefertigten Spielplan Tischtennis zu trainieren.
Und so ganz nebenbei leistet jeder Teilnehmer seinen Beitrag zu einem wohltätigen Zweck, denn
der TTV Hafner stellt den Erlös aus der Veranstaltung dieses Jahr der Aktion „Freude durch Helfen" zur Verfügung.
   

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

 
Verein:                   TTV Hafner Straubing e.V.
Termin:
                   07. März 2011 (Rosenmontag)
Zeitplan:
                 Einlass in die Turnhalle: 17:30 Uhr,
                              Spielbeginn 18:30 Uhr,
                              Ende: Open end!

Austragungsort:      Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in
                              94315 Straubing, Max-Planck-Str. 5                   

Anzahl Tische:         5 – 6 (je nach Teilnehmerzahl)

Training:                 Der Schwerpunkt liegt auf gemischtes Doppel und 2 Gewinnsätze.

                              In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten                                               Mixed-Partner.

                              Die weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost!

                              Die Sieger jeden Matches erhalten ein Schleiferl.

                              Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16                                                    erfolgreichsten Damen und Herren für die K.O.-Runde der Besten.

Tagesbeitrag:          7,00 € je Teilnehmer          

Preise:                    Sachpreise

Verpflegung:            Speisen und Getränke sind in der Turnhalle erhältlich

Meldungen:            Meldungen:             Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an                                       foerschl@ttvhafner.de

                              Für Singles, die einen Spielpartner suchen ist Sportkamerad Förschl                                       gerne behilflich.

Spielkleidung:        Spielkleidung:          Sportkleidung oder Faschingsklamotten; Turnschuhe nur mit heller Sohle.
Sonstiges:
               Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der TTV Hafner keine Haftung.

                              Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des                                                     Trainingszweckes behält sich der TTV Hafner vor.

 

Der TTV Hafner wünscht allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

 

Thomas Ehrl

1. Vorsitzender


                                             
Teilnehmerliste   (abgeschlossen)

 

 

Trauer um Sportkamerad Chia                                                                             18.10.2010

 
  Der TTV Hafner trauert um sein langjähriges Mitglied und seinen Sportkameraden
  Kwong Wah Chia, der nach langer schwerer Krankheit am 30. September 2010
  verstorben ist.     

                                                Todesanzeige

 

     Der Vereinsgründer vom TTV Hafner „Heinrich Schönemann“ feiert  90. Geburtstag

Der Vereinsgründer und zum Ehrenmitglied des TTV Hafner Straubing ernannte Heinrich Schönemann feierte am vergangenen Sonntag seinen 90. Geburtstag. Am 18. April 1920 erblickte der Jubilar in Berlin das Licht der Welt und verbrachte seine Kindheit im Spreewald. Bereits im Jahr 1940 verschlug es ihn als Soldat nach Straubing. In seiner künftigen Wahlheimat lernte er auch seine Fanny kennen, die er 1943 heiratete und mit der er glücklich bereits die eiserne Hochzeit feiern konnte.
Nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangen-schaft in Italien verbrachte er seine Freizeit mit dem Aufbau einer Tischtennis-Jugend-gruppe.
Auf der Straubing Trabrennbahn wurde ihm zu diesem Zweck ein Raum in einem Holzbau überlassen. Die Nachkriegszeit war hart und die Winter kalt, so kam es, dass in der kalten Jahreszeit die Aktiven noch ein Stück Holz und ein Stück Brikett zum Training mitbringen mussten, um die „Turnhalle“ einigermaßen auf Temperatur zu bringen und bespielbar zu machen. Schon bald schloss sich Schönemann der damaligen Straubinger ersten Adresse im Tischtennis, dem TTC Straubing an. Diesen Verein führte er von 1958 bis 1964 als 1. Vorstand.
1965 begann der Täschner- und Sattlermeister ein Arbeitsverhältnis beim Modehaus Hafner als Raumgestalter und es dauerte gar nicht lange, bis er dort eine Betriebssportgemeinschaft ins Leben rief. Diese konzentrierte sich – wie könnte es anders sein – aufs Tischtennis. Seine Bestrebungen, Arbeit und Tischtennis zu verbinden, mündeten dann schließlich 1966 in der Gründung des TSV Hafner Straubing. Als Unterabteilung der Tischtennisabteilung schloss man sich zunächst dem TSV 1861 Straubing an. In der Folgezeit erfreute sich der Verein einen regen Zulauf von Tischtennissportlern, die den Verein nach vorne brachten. So verwundert es nicht, dass bereits in den 70er Jahren der Verein das 100. Vereinsmitglied begrüßen durfte und somit zu den etablierten Tischtennisclubs im Spielkreis Straubing zählte. Als man sich 1978 schließlich vom TSV Straubing abnabelte, nannte man sich fortan TTV (Tischtennisverein) Hafner Straubing.
Sein vorbildliches Engagement galt aber nicht nur dem eigenen Verein. So bekleidete er auch zahlreiche Ehrenämter im Bayerischen Tischtennisverband und wurde 1986 mit der Ehrenplakette für Funktionäre der Stadt Straubing ausgezeichnet. „Seinen“ TTV Hafner führte er bis 1988 ununterbrochen als 1. Vorstand, bis er das Ruder an Jüngere übergab. 1996 wurde ihm die Ehrennadel des Bayerischen Tischtennisverbandes überreicht.
Anlässlich seines Ehrentages ließ es sich der 1. Vorsitzende des Vereins Thomas Ehrl nicht nehmen, zusammen mit einer kleinen Delegation, dem Jubilar einen Präsentkorb mit ausgewählten Fruchtsäften zu überreichen.

 

 

Erfolge beim Kreisranglistenturnier                                                                    09.04.2010

Zum Saisonausklang trafen sich wieder zahlreiche Tischtennis begeisterte Spieler beim Kreisranglistenturnier des Spielkreises Straubing, das von der TTG Phoenix Straubing ausgerichtet wurde.
In der Spielklasse der Herren D (13 Teilnehmer) war bereits in den vier Qualifikationsgruppen der Vorrunde jede Menge Spannung geboten.
Hier setzte sich wiederum der Titelfavorit und Titelverteidiger Franz Rothhammer (TTV Hafner) durch, der im Endspiel gegen Simon Ankerl (TTG Phoenix Straubing) mit 3:0 dominierte. Platz drei sicherte sich hier Karlheinz Schambeck (ebenfalls TTV Hafner), der Tien-Loc Nguyen (TTG Phoenix Straubing) mit 3:2 in die Schranken wies. 

 

 

 Hafner II wieder Meister der 3. Tischtennis-Kreisliga Straubing                    April 2010

Als Meister der Vorsaison und Titelverteidiger konnte das Saisonziel des Teams um Mannschaftsführer Werner Förschl nur wieder Meisterschaft lauten. Es dauerte zwar bis zum 3. Spieltag, bis man sich an die Tabellenspitze setzen konnte, die man dann letztendlich bis zum Saisonende nicht mehr abgab. Lediglich im Auswärtsspiel in Pilsting, bei dem  das komplette vordere Paarkreuz ersetzt werden musste, gab es die einzige Niederlage der Saison 2009/2010. Selbst gegen den ärgsten Verfolger "Phoenix Straubing VI",  konnte man in beiden Spielen überzeugen, so dass die Punkteausbeute über die gesamte Saison gesehen mit 34:2 gegenüber dem Tabellenzweiten mit 29:7 deutlich ausfiel.
Damit gelang der 2. Herrenmannschaft wieder ein Meisterstück verbunden mit dem direkten Aufstieg in die 2. Kreisliga.
Zum Erfolg beigetragen haben als bester Spieler der Liga mit einer Bilanz von 28:1 Franz Rothhammer, Werner Förschl 16:4, Karlheinz Schambeck 29:5, Josef Kreuter 17:12 und ab der Rückrunde Thomas Ehrl - der Werner Förschl nach der Vorrunde in die 1. Mannschaft verdrängte - mit einer Bilanz von 14:2.
Ungeschlagen blieben wiederum wie auch in der vergangenen Saison die "Einser"-Doppel mit Förschl/Rothhammer (8:0) bzw. Ehrl/Rothhammer (5:0).
Zum Einsatz kamen auch die Spieler Ulrich Brandl (3:4) sowie Wolfgang Essig (5:1), die wesentlich zur Meisterschaft und damit zum herausragenden Abschneiden des Teams beigetragen haben.
 

  

Die erfolgreiche Mannschaft stehend von links: Karlheinz Schambeck, Werner Förschl, Franz Rothhammer
kniend von links: Thomas Ehrl, Josef Kreuter

 

 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2010 (Einzel und Doppel)               02.04.2010

Am Karfreitag, den 02.04.2010, fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft der Herren im Einzel und Doppel statt. Insgesamt 10 Herren kämpften um den begehrten Titel. Dazu wurden die Teilnehmer  in 2 Gruppen gelost. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe zogen ins Halbfinale ein. Gespielt wurde auf 3 Gewinnsätze.

Die Auslosung bei den Herren ergab folgende Aufteilung:

Gruppe 1                               Platz Gruppe 2                            Platz
Martin Gühmann                    1    (4:0) Franz Rothhammer             1    (4:0)
Karlheinz Schambeck             4     (1:3) Berthold Wiesenberger        2    (3:1)
A. Ehrl                                5     (0:4) Josef Kreuter                    5    (0:4)
Adrian Brandl                        3    (2:2) Thomas Ehrl                     3     (2:2)
Jens Schmid                         2    (3:1)

Günther Hein                    4     (1:3)


In der Gruppe 1 konnten sich somit Martin Gühmann (4:0, 12:1 Sätze) und Jens Schmid (3:1, 10:3), in Gruppe 2 Franz Rothhammer (4:0, 12:1) und Berthold Wiesenberger (3:1, 9:4) für die Endrunde qualifizieren.

Die Halbfinalbegegnungen lauteten daher:

Martin Gühmann - Berthold Wiesenberger  3:2
Franz Rothhammer - Jens Schmid                3:2

Das Finale konnte Franz Rothhammer gegen Martin Gühmann mit 3:1
für sich entscheiden.

                                             Gratulation Franz

Das Spiel um Platz 3 entschied Berthold Wiesenberger mit 3:0 gegen Jens Schmid zu seinen Gunsten.
Die restlichen Plätze wurden nicht mehr ausgespielt.



Die Sieger im Herren Einzel von links:

Berthold Wiesenberger (3. Platz)

Der neue Vereinsmeister Franz Rothhammer

Der Titelverteidiger und neuer Vizemeister Martin Gühmann

Zweiter von links: Sportwart Adrian Brandl




Die Doppelkonkurrenz wurde nicht ganz überraschend vom Paar Wiesenberger/Rothhammer (4:0, 12:2) vor Gühmann/Schmid (3:1, 9:5) gewonnen.

Die weiteren Platzierungen: Ehrl/Brandl (2:2, 7:6), vor Kreuter/Schambeck (1:3, 6:9) und Ehrl/Hein (0:4, 0:12).

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier  am 15.02.2010 (Ausschreibung und Ergebnisse)

Tischtennis + Spaß = Rosenmontags Mixed-Sondertraining zur Erringung von Schleiferln

Aufgrund des großen Erfolgs dieser Veranstaltung in den vergangenen Jahren haben sich die Verantwortlichen des TTV Hafner Straubing auch heuer dazu entschlossen, am Rosenmontag etwas auf die Beine zu stellen. Das gemischte Doppelturnier hat seinen Ursprung in der Benefizveranstaltung für einen an Leukämie erkrankten Jugendspieler aus Arnstorf.

Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag beim TTV Hafner zu unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann gemäß einem vorgefertigten Spielplan Tischtennis zu trainieren.

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

Verein: TTV Hafner Straubing e.V.

Termin: 15.02.2010 (Rosenmontag)

Zeitplan: Einlass in die Turnhalle: 18:00 Uhr, Spielbeginn 18:30 Uhr, Open end

Austragungsort: Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in 94315 Straubing, Max-Planck-Str. 5

Anzahl der Tische: 5 – 6 (je nach Teilnehmerzahl)

Trainingsschwerpunkt: Gemischtes Doppel auf 2 Gewinnsätze

In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten Mixed-Partner. Die weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost! Die Sieger jeden Matches erhalten ein Schleiferl. Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16 erfolgreichsten Damen und Herren für die "Best-of-16–K.O.-Runde"

Tagesbeitrag: 7,00 € je Teilnehmer

Preise: Super Sachpreise

Verpflegung: Speisen und Getränke sind in der Turnhalle erhältlich

Meldungen: Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an foerschl@ttvhafner.de.

Spielkleidung: Sportkleidung oder Faschingsklamotten; Turnschuhe nur mit heller Sohle

Sonstiges: Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der TTV Hafner keine Haftung

Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des Trainingszweckes behält sich der TTV Hafner vor.

Der TTV Hafner wünscht allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

Thomas Ehrl

1. Vorsitzender
                                                                                                   
Teilnehmerstatus  
 
      Hier die Einzelergebnisse (xls) des Schleiferlturniers

Das Rosenmontags Mixed Sondertraining fand bekanntlich am 15.02.2010 beim TTV Hafner (Mode) statt.
Zum 4. mal in Folge wurde um Schleiferl gespielt. Das Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren fanden sich von Kreisliga bis hin zur Oberliga Spieler / -innen in der Modehalle ein.
Gekämpft wurde fast bis Mitternacht, wo sich letztendlich bei den Damen folgende Platzierungen ergaben:

                                              1. Julia Ritter
                                              2. Evi Winter
                                              3. Christine Zenz
                                              4. Monika Nenno


Bei den Herren siegten:
                                              1. Ludwig Reichl
                                              2. Reiner Eckert
                                              3. Manfred Klein
                                              4. Andreas Batzl


Wir hoffen dass es allen gefallen hat und dass ihr alle gut nach Hause gekommen seid.
Die ersten Anmeldungen für 2011 sind bereits entgegen genommen..:)))

Bleibts gesund und wir sehen uns nächstes Jahr !



Die einzelnen Sieger von links: Reiner Eckert, Christine Zenz, Manfred Klein, Ludwig Reichl, Andreas Batzl, Monika Nenno, Julia Ritter und Evi Winter. Hinten rechts 1. Vorstand Thomas Ehrl.

Mehr Fotos gibt es hier.

 

  Abschlussbericht des Ortsentscheids der Minimeisterschaft vom 07.02.2010
                                 

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Super-Minis Franziska Botzler, Lukas Vohberger, Helena Wittmann, Simon Brielbeck und Lukas Buchecker gewinnen den Ortsentscheid

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Franziska Botzler und Helena Wittmann bei den Mädchen und Lukas Vohberger, Simon Brielbeck und Lukas Buchecker bei den Jungen. Sie setzten sich in ihrer jeweiligen Altersgruppe eindrucksvoll durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TTV Hafner Straubing knapp 30 Mädchen und Jungen am Start. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Thomas Ehrl . „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Für die besten gab es tolle Sachpreise, die von den Sponsoren Volksbank Straubing und Raiffeisenbank Straubing gestiftet wurden. Aber nicht nur die Sieger konnten sich auf die Ehrenpreise freuen, jedes teilnehmende Kind durfte sich anschließend aus der Präsentebox bedienen.  

Für die Bestplatzierten heißt es nun am 07.März in der Turnhalle in Oberschneiding, Beginn 11:00 Uhr, sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Kreis- und Bezirks-
entscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2010. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis vom 18. bis 20. Juni 2010 Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Ebermannstadt (Bayern). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 26 Jahren haben über 1.093.000 Kinder daran teilgenommen.

Die mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (TTC Frickenhausen) ist so ein Beispiel: Er wurde Silbermedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Peking 2008.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den steht der
TTV Hafner Straubing jeden  Montag ab 17:30 Uhr und Freitag ab 18:00 zur Verfügung. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennis­sports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt der 1. Vorsitzende Thomas Ehrl unter Telefon 09421/41414 gern entgegen.

 Für den im März in Oberschneiding stattfindenden Kreisentscheid haben sich  folgende Akteure qualifiziert:

                  Jahrgänge 2001 und jünger Mädchen:
                  1.
Botzler Franziska
                  
2. Ring Maya

                        Jahrgänge 2001 und jünger Jungen:
                        1. Vohberger Lukas
                        2. Schromm Tobias
                        3. Leutner David
                        4. Demir Safak
                       
                       
Jahrgänge 1999/2000 Mädchen:
                        1. Wittmann Helena
                        2. Schwarzensteiner Anna
                        3. Galgoczi Peggy
                        4. Limbrunner Johanna

                     
 Jahrgänge 1999/2000 Jungen:                            
                        1. Brielbeck Simon
                        2. Lehner Felix
                        3. Streuf Nico
                        4. Sehil Janosch

                       
Jahrgänge 1997/1998 Jungen:
                        1. Buchecker Lukas
                        2. Limbrunner Jonas
                        3. Markiefka Marcel
                        4. Bogutz Aaron




Im Bild die "Super-Minis" mit Urkunden und Sachpreisen. In der hinteren Reihe Betreuer des TTV Hafner Straubing mit
1. Vorstand Thomas Ehrl (links)
und Sport- und Turnierwart Adrian Brandl (ganz rechts)

Mehr Fotos gibt es hier.

 

  Ein Hafner Urgestein ist Fünfzig                                                                           15.11.2009



Neulich feierte Franz Rothhammer, ein Hafner Urgestein in Sachen Tischtennis seinen 50. Geburtstag. Die Vorstandschaft, an der Spitze mit Thomas Ehrl und Werner Förschl überreichten ihm je einen Geschenkkorb.


 Lieber Franz,

 Fünfzig werden ist ein schönes Fest
 wo man sich gratulieren lässt.
 Man wünscht alles Gute, ein langes Leben,
 Gesundheit, viel Glück auf allen Wegen.

 Doch was sind Worte, was sind Wünsche,
 alles Phrasen, alles Tünche!
 Schöne Floskeln öd und leer,
 wir meinten, ein Geschenk muss her.

 Will niemand auf die Folter spannen,
 sondern ziehe jetzt von dannen.
 Hier nimm es nun, sei damit froh,
 mit einem Korb von
 HARIBO !!


 

Wechsel an der Vereinsspitze                                                                               15.05.2009

Bei der Jahreshauptversammlung am 15.05.2009 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der langjährige "Titelträger" an der Spitze des Vereins Adrian Brandl stellte sich nicht mehr zur Wahl des 1. Vorstandes zur Verfügung. Als neue Spitzenkraft wurde mit überwältigender Mehrheit Thomas Ehrl gewählt. Als Schriftführer fungiert Ursula Neumann und löst Jens Schmid ab. Den freigewordenen Posten des Kassenwartes übernimmt ab sofort Andrea Ehrl. Die übrigen Ämter wurden mit der "altgedienten und bewährten Belegschaft" einstimmig wieder besetzt.

     

       Die neu gewählte Vorstandschaft (von links):     Erich Weinfurtner (Jugendwart); Ursula Neumann (Schriftführer);
       Thomas Ehrl (1. Vorstand); Andrea Ehrl (Kassenwart); Werner Förschl (2. Vorstand); Barbara Matz (Gerätewart);
       Adrian Brandl (Sport- und Turnierwart).


 

  Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2009 (Einzel und Doppel)                04.05.2009
Am Montag, den 04.05.2009, fand die alljährliche Vereinsmeisterschaft der Damen und Herren statt. Insgesamt 4 Damen und 12 Herren kämpften um den begehrten Titel. Bei den Herren wurden die Teilnehmer in 2 Gruppen gelost. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe zogen ins Halbfinale ein. Die Damen spielten in einer Gruppe den Vereinsmeister aus. Gespielt wurde auf 3 Gewinnsätze.
Da nur 4 Damen um den begehrten Titel antraten, spielte jede gegen jede:
Vereinsmeister wurde hier Andrea Ehrl (3:0) vor Barbara Matz (2:1), Martina Henninger (1:2) und Monika Brandl (0:3).
Das Endspiel im Damen-Doppel gewann Ehrl/Henninger gegen Matz/Brandl knapp im 5. Satz mit 12:10.

Die Auslosung bei den Herren ergab folgende Aufteilung:
 
Gruppe 1                       Platz Gruppe 2                    Platz
Martin Gühmann             1 Jens Schmid               1
Thomas Ehrl                  2  Adrian Brandl              3
Karlheinz Schambeck      4 Simon Gold                 2
Karim Nekkah                5 Benjamin Scheibler       5
Josef Kreuter                3 Rene Henkel               4
Jürgen Gärtner              6 Markus Krause            6

In der Gruppe 1 konnten sich Gühmann (5:0) und Ehrl (4:1), in Gruppe 2 Schmid (5:0) und Gold (4:1) für die Endrunde qualifizieren.

Die Halbfinalbegegnungen lauteten daher:
Jens Schmid - Thomas Ehrl   3:2
Martin Gühmann - Simon Gold   3:2

Das Finale konnte Martin Gühmann gegen Jens Schmid knapp mit 3:2
für sich entscheiden. Gratulation Martin!
Das Spiel um Platz 3 entschied Simon Gold ebenso knapp mit 3:2 gegen Thomas Ehrl zu seinen Gunsten.
Die restlichen Plätze wurden nicht mehr ausgespielt.

Das Endspiel der Doppelkonkurrenz wurde nicht ganz überraschend von den gesetzten Paaren Gühmann/Schmid und Brandl/Ehrl bestritten. Hier konnte sich das Einserdoppel der 1. Herrenmannschaft Gühmann/Schmid durchsetzen.
Die weitere Reihenfolge: Schambeck/Kreuter vor Gold/Krause.

Am Freitag den 08.05.2009 wurde die Meisterschaft der Mädchen durchgeführt.
Vereinsmeister wurde hier Angelina Drogovejko (3:0) vor Jessica Fröse (2:1), Steffi Brotsmann (1:2) und Nancy Naake (0:3).

 

  Erfolge beim Kreisranglistenturnier                                                                      17.04.2009

Zum Saisonausklang trafen sich wieder zahlreiche Tischtennis begeisterte Spieler beim Kreisranglistenturnier des Spielkreises Straubing, das von der TTG Phoenix Straubing dieses Jahr zugleich auch zum Gedenken an einen langjährigen Straubinger TT-Spieler, Herrn Ludwig Primbs, ausgerichtet wurde. In seinem Sinne wurde im Rahmen der Veranstaltung eine kleine Spendenaktion für die Indio-Hilfe durchgeführt.
Bei den Damen siegte Claudia Ramet (TTC Wallersdorf) vor Andrea Ehrl (TTV Hafner), Dagmar Miehle (TTG Phoenix Straubing) und Ursula Neumann (TTV Hafner).

In der Spielklasse der Herren C (14 Teilnehmer) war bereits in den vier Qualifikationsgruppen der Vorrunde jede Menge Spannung geboten. In der Endrunde konnte sich Rafael Wisniewski (TSV Mitterfels) erstmals die Pole Position sichern und seinen Vereinskameraden Dieter Lokotsch nach einem packenden 3:2 Krimi hinter sich lassen. Vorjahressieger Andreas Persich scheiterte diesmal bereits in der Qualifikation an dem späteren Viertplatzierten Timur Vogel (TTV Hafner).

Bei den Herren D (15 Teilnehmer) gewann Titelfavorit Franz Rothhammer (TTV Hafner), der beim Endspiel gegen Günther Schumertl (TTG Phoenix Straubing) mit 3:0 dominierte, nachdem er noch in den Gruppenspielen mit 0:3 unterlegen war. Platz drei sicherte sich hier Tobias Schuller (TSV Oberalteich) vor Karlheinz Schambeck (TTV Hafner).



Die Kreisranglistenturniersieger (v.l.):
Claudia Ramet (Damen B), Reiner Eckert (Herren A), Tobias Kiermeier (Herren B), Rafael Wisniewski (Herren C) und Franz Rothhammer (Herren D)

 

  Die 2. Herrenmannschaft wird souveräner Meister in der 3. Kreisliga Straubing

                                                 
In prächtiger Verfassung präsentierte sich die 2. Herrenmannschaft des TTV Hafner Straubing in der abgelaufenen Saison in der 3. Kreisliga Straubing. Am vorletzten Spieltag der Vorrunde nach dem Auswärtserfolg beim Mitfavoriten TTF Atting eroberte man die Tabellenführung und baute sie mit 7 Punkten Vorsprung zum Ende hin aus.
Mit dem hervorragenden Punkteverhältnis von 31:1 – lediglich im Heimspiel gegen Bogen spielte man unentschieden -  erwarb die Mannschaft das Aufstiegsrecht in die 2. Kreisliga.
Gleichzeitig hatte der TTV Hafner Straubing mit den Spielern Werner Förschl (35:6), Franz Rothhammer (25:6) und Karlheinz Schambeck (24:7) drei Spieler unter den Top vier. Selbst der vierte im Bunde Josef Kreuter konnte sich mit einer Bilanz von 13:8 noch im vorderen Viertel behaupten.
Als bestes Doppel der Liga konnten sich außerdem Förschl/Rothhammer mit einer makellosen Bilanz von 14:0 durchsetzen.
Auch die Mannschaftskameraden Ulrich Brandl, Markus Niemc und Erich Weinfurtner trugen wesentlich zur Meisterschaft bei.

              
    
Die erfolgreiche Meistermannschaft (v.l):
                                  Josef Kreuter, Karlheinz Schambeck, Franz Rothhammer, Werner Förschl

 

  Abschlussbericht des Ortsentscheids der Minimeisterschaft vom 01.02.2009

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen


Geschwisterpaar Schambeck sowie Fabian Neudecker gewinnen den Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften beim TTV Hafner Straubing.

Bei den Mädchen konnten sich Angelina Drogovejko, Jessica Fröse und Cara Janda  in die Siegerliste eintragen.


Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen bei den Jungen Stefan Schambeck (Jahrgang 1996 und 1997), Thomas Schambeck (Jahrgang 1998 und 1999) sowie Fabian Neudecker (Jahrgang 2000 und jünger). Bei den Mädchen dominierten Angelina Drogovejko (Jahrgang 1996 und 1997), Jessica Fröse (Jahrgang 1998 und 1999) sowie Cara Janda ihre Altersklassen. Insgesamt waren am vergangenen Wochenende in der Sporthalle des TTV Hafner Straubing e.V. über 70 Mädchen und Jungen am Start. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Adrian Brandl. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben
deutlich ihr Talent bewiesen.” Diese Veranstaltung wird traditionell durch die Volksbank Straubing und Raiffeisenbank Straubing unterstützt und so konnten an die Erstplacierten Sachpreise und an alle restlichen Teilnehmer kleine Trostpreise vergeben werden.

Für die Bestplatzierten heißt es nun sich beim Kreis- bzw. Bezirksentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2009. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Stralsund (Mecklenburg - Vorpommern). Auf die Sieger des Bundesfinales wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 24 Jahren haben über 1 Million Kinder daran teilgenommen.

Die mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Der gebürtige Oberpfälzer Bastian Steger ist so ein Beispiel: Er wurde Goldmedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften 2007 in Belgrad.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den stellt der TTV Hafner Straubing e.V. jeden Montag und Freitag von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr eine Trainingsmöglichkeit in der Sporthalle der St. Christophorus-Schule zur Verfügung. Unter der Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt Adrian Brandl unter der Telefonnummer 09421/43157 gern entgegen.

Für den im März in Oberschneiding stattfindenden Kreisentscheid haben sich folgende Akteure qualifiziert:

Jungen Jahrgang 1996/1997:              Schambeck Stefan, Buchner Christoph, Winter                                                                             Joel, Lackmann Sergej

Jungen Jahrgang 1998/1999:              Schambeck Thomas, Wellenhofer Michael, Balk                                                                             Mathias, Trollmann Lukas

Jungen Jahrgang 2000 und jünger:     Neudecker Fabian, Finger Bastian, Lindentahl                                                                               Maximilian, Meier Jakob

Mädchen Jahrgang 1996/1997:           Drogovejko Angelina, Faragalli Meghi-Maria,                                                                                 Mannherz Henriette, Hahn Jessica

Mädchen Jahrgang 1998/1998:           Fröse Jessica,, Dinzinger Anja, Brotsmann                                                                                    Stefanie, Knipfel Regina

Mädchen Jahrgang 2000 und jünger:  Janda Cara, Beneder Vanessa
                                                                         Sieger

Im Bild die kleinen Sieger mit Urkunden und Sachpreisen. In der hinteren Reihe Betreuer des TTV Hafner Straubing mit 1.Vorstand Adrian Brandl (ganz rechts).

Mehr Fotos gibt es hier.

 

  TTV Hafner richtet am Sonntag den 1.02.2009 Minimeisterschaften in Straubing aus
                                 

Am Sonntag, den 1. Februar 2009, richtet der TTV Hafner in der Turnhalle des "Sonderpädagogischen Förderzentrums" in Straubing, Max-Planck-Str. 5, einen Ortsentscheid im Tischtennis aus.

Die Tischtennis-Mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben. Nur an Meisterschaftsspielen oder Turnieren jeglicher Art dürfen sie noch nicht teilgenommen haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils in den Altersklassen 11-
/12-Jährige (Stichtag: 1.1.1996), 9-/10-Jährige (Stichtag: 1.1.1998) und 8 Jahre und jünger (Stichtag: 1.1.2000).
Die Mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (TTC Frickenhausen) ist so ein Beispiel: Er wurde Goldmedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften 2007 in Belgrad.

Seit 1983 haben über 1.060.000 Mädchen und Jungen an 38.904 Ortsentscheiden an solchen Mini-Meisterschaften teilgenommen.

Mitmachen lohnt sich – für alle! Nicht nur dass sämtliche Starter kleine Preise bekommen; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2009. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). Auf die Sieger des Bundesfinales wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.
Also nicht lange zögern: Tischtennisschläger, Turnschuhe und Sportsachen zusammengepackt.

Anmeldeschluss ist um 12:30.
Turnierbeginn um 13:00.

 

 

Rosenmontags-Schleiferlturnier (Ausschreibung und Ergebnisse)                23.02.2009

Tischtennis + Spaß + Spenden = Rosenmontags-Schleiferlturnier

Aufgrund des großen Erfolgs dieser Veranstaltung in den vergangenen beiden Jahren
haben sich die Verantwortlichen des TTV Hafner Straubing auch heuer dazu
entschlossen, am Rosenmontag etwas auf die Beine zu stellen. Wir erinnern daran,
dass wir ein in 2007 ins Leben gerufene gemischtes Doppelturnier dazu verwendet
haben, Geld einzusammeln, um es dem an Leukämie erkrankten Jugendspieler Rainer
Schmidt aus Arnstorf zu spenden. Im vergangenen Jahr profitierte der Straubinger
Verein "Power trotz Handicap" von unserer Veranstaltung. Auch heuer wollen wir
wieder den wohltätigen Zweck in den Vordergrund stellen, haben aber eine
förderwürdige Institution noch nicht auserkoren. Dabei wollen wir allen Beteiligten
die Gelegenheit geben, uns spendenwürdige Empfänger zu nennen und uns hierzu Namen,
Anschrift und den Hintergrund bzw. das Schicksal eines würdigen Spendenempfängers
schriftlich aufzuzeigen.
Laut Wettspielordnung gibt es kein offizielles Spielsystem mit Partnertausch, bei
dem auch noch verkürzt auf nur 2 Gewinnsätze gespielt wird. Um einer weiteren Rüge
von Verantwortlichen des Verbandes vorzubeugen ergeben sich bei der Durchführung
einige grundlegende Änderungen.
Es handelt sich dabei um kein offizielles Turnier. Demzufolge gibt es auch keine
Ausschreibung. Wir rufen jedoch all Diejenigen auf, die Spaß am Rosenmontag haben
wollen, uns im Training zu besuchen, einen Aufnahmeantrag beim TTV Hafner zu
unterschreiben (vergleichbar mit einer Tageszulassung beim Auto) und dann gemäß
einem vorgefertigten Spielplan Tischtennis zu trainieren.

Über den Ablauf geben wir nun nachfolgende Infos:

Verein: TTV Hafner Straubing e.V.
Termin: 23.02.2009 (Rosenmontag)
Zeitplan: Einlass in die Turnhalle: 17:30 Uhr,
Trainingsbeginn: 18:30 Uhr,
Open end

Austragungsort: Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums Straubing,
Max-Planck-Str. 5

Anzahl der Tische: 5 – 6 (je nach Teilnehmerzahl)
Trainingsschwerpunkt: Gemischtes Doppel auf 2 Gewinnsätze

In der 1. Runde spielt jeder Teilnehmer mit seinem gemeldeten Mixed-Partner. Die
weiteren Paarungen und auch die Gegner werden ausgelost! Die Sieger jeden Matches
erhalten ein Schleiferl. Nach 4 gespielten Runden qualifizieren sich die jeweils 16
erfolgreichsten Damen und Herren für die Best-of-16–K.O.-Runde.

Tagesbeitrag: 5,00 € je Teilnehmer bei Anmeldung bis zum 20.02.2009 per eMail
7,00 € je Teilnehmer bei Nachmeldung nach dem 20.02.2009
(eine Startgebühr wird für Vereinsmitglieder nicht erhoben :-))

Preise: Super Sachpreise
Verpflegung: Speisen und Getränke sind in der Halle in ausreichendem Maß
erhältlich

Meldungen: Nur paarweise Anmeldung mit Namen, Verein und Spielklasse an
foerschl@ttvhafner.de

Meldeschluss: Freitag, 20.02.2009/ 23:59 Uhr
Nachmeldungen: Sind möglich, aber nur wenn der festgelegte Austragungsmodus
damit nicht zum Scheitern verurteilt wird :-)

Spielkleidung: angemessen; Turnschuhe nur mit heller Sohle
Sonstiges: Für Diebstahl und Unfälle übernimmt der TTV Hafner keine Haftung

Änderungen zum Trainingsablauf bzw. zum Erreichen des Trainingszweckes behält sich
der TTV Hafner vor.

Der TTV Hafner wünscht allen Teilnehmern eine gute Anfahrt zum Training und viel
Erfolg in der Gäubodenstadt Straubing.

Adrian Brandl

1. Vorsitzender


Teilnehmerstatus

Hier die Einzelergebnisse des Schleiferlturniers

Die Sieger von links:Peter Persich, Claudia Piccu, Rita Wasmeier, Ludwig Reichl, Uli Giesinger, Bernhard Wittmann,
Claudia Ramet, Sonja Neudecker sowie 1. Vorstand Adrian Brandl (3.vl) und
Sportwart Christian Pritzl (4.vl)

 

 

Erfolg beim Gedächtnisturnier in Hengersberg                                                     13.09.2008

Am13.09.08 fand in Hengersberg ein Gedächtnisturnier statt.
Die Organisation, allen voran mit Peter Schmitt, war super organisiert. Respekt an Hengersberg.
Zu diesem Mannschaftsturnier fanden sich leider nur 4 Mannschaften ein:
        Ruhmannsfelden, Yps, Hengersberg und Hafner.

Es wurde alles ausgespielt. So hatte am Ende jeder Spieler 3 Doppel und sechs Einzel zu bestreiten.
Der Pokal ging an die Mannschaft von Ruhmannsfelden, die gleich mit 6 Akteuren antraten (1. und 2. Bezirksliga). 
In der Aufstellung Brandl, Ehrl, Thurner, Pritzl konnte hinter dem dominierenden 1./2. Bezirksligateam aus Ruhmannsfelden, ein hervorragender 2. Platz erspielt werden.
Dabei gelang unter anderem ein 6:4 Erfolg gegen den höherklassigen Gastgeber aus Hengersberg.

 

  !!! Trainingslager / TT-Lehrgang !!!                                                                05.-07.09.2008

von Freitag, dem 5.09.08 18:00 Uhr
bis Sonntag, dem 7.09.08 14:00 in unserer Halle in Straubing

Dem TTV Hafner Straubing ist es gelungen, mit Herrn Munir Mubdir Jassem einen hochkarätigen TT-Trainer für obiges Event zu verpflichten. Herr Jassem ist Inhaber der Trainer B-Lizenz im BTTV und seit 3 Jahren im bayerischen Lehrteam. Zuvor war Herr Jassem von 1991-1995 Nationaltrainer des irakischen Herrenteams und anschließend bis 1998 jordanischer Nationaltrainer.
Als 4-maliger Teilnehmer an den Asienmeisterschaften konnte er diese 1989 sogar gewinnen und war im selben Jahr WM-Teilnehmer in Dortmund. Herr Jassem geht selber in Schwabhausen noch auf Punktejagd, wobei er mit seinem Team die Landesliga bis zur Oberliga aufmischte. Herr Jassem, der großen Wert auf richtiges Aufwärmen legt, ist auch ein Meister im Spiel mit und gegen Material. Dies wird ein Schwerpunkt des Lehrgangs sein. Die weiteren Themen lauten in Theorie und Praxis, Aufschlag/Rückschlag, Doppelspiel, Fehleranalyse und Taktik.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Spieler beschränkt.

Anmeldung und weitere Infos bei Herrn Adrian Brandl.
eMail:
brandl@ttvhafner.de


  Nachbericht zum Benefizturnier für "Power trotz Handicap e.V."                     04.02.2008
Das Rosenmontags-Benefizturnier zugunsten von "Power trotz Handicap e.V." war ein voller Erfolg. Der TTV Hafner Straubing e.V. freute sich über insgesamt 23 Doppelpaarungen aus Niederbayern, Oberbayern und der Oberpfalz, die den Weg in die Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums gefunden hatten.
In spannenden Matches wurde um die begehrten Schleiferl gekämpft, bevor es dann in die KO-Runde ging. Den Turniersieg sicherten sich heuer Doris Leibl von der TTSG Phoenix Straubing und Helmut Neudecker von der TTG Fortuna Straubing im Endspiel gegen Sonja Neudecker (SV Gündlkofen) und Bernhard Wittmann von der DJK SB Landshut. Wir gratulieren nochmals den Gewinnern recht herzlich!


hintere Reihe von links: Adrian Brandl, Thomas Ehrl, Jürgen Benzinger, Christian Thurner, Bernhard Wittmann, Ludwig Reichl, Bärbel Matz
vordere Reihe: Maria Schmidbauer, Doris Leibl, Helmut Neudecker, Sonja Neudecker

Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht dieses Jahr an den Straubinger Verein „Power trotz Handicap e.V.“. Ein kurzer Bericht zum Turnier ist bereits auf der Homepage des Verein www.powertrotzhandicap.de nachzulesen.

Wir danken nochmals allen Spielerinnen und Spielern, Organisatoren und Spendern für Ihren Beitrag zu diesem gelungenen Turnierabend.

 
  Hafneraner erfolgreich bei der Kreiseinzelmeisterschaft                                 29.11.2007
Der TTV Hafner war bei den Kreiseinzelmeisterschaften am 29.11.2007 in Landau an der Isar zahlreich vertreten. Mit den Spielern Kricke (A), Giesinger (B), Till, Gühmann, Schmid, Ehrl, Obermeier, Kirschner (jeweils C), Rothhammer und Becker (jeweils D) stellten die Hafneraner mitunter die meisten Spieler eines Vereins.

In der A-Klasse konnte Peter Kricke einen hervorragenden 4. Platz erreichen. Der Turniersieg ging an Eckert Rainer von der Fortuna Straubing gefolgt von Helmut Neudecker und Ludwig Reichl.

In der B-Klasse konnte Uli Giesinger den Sieger Manuel Weiss nicht einholen und erreichte somit den 2. Platz. Dritter wurde Herbert Schuller. Gratulation an unseren Uli zu diesem Top-Ergebnis.

Bei der C-Klasse wurde mit einer Gruppenphase ins Turnier gestartet. Leider konnten nur die Spieler Schmid, Obermeier und Kirschner in die KO-Runde einziehen. Kurios war, dass alle Gruppenersten im 1. Durchgang der Ausscheidungsspiele zum Duschen geschickt wurden. Obi konnte sich gegen Harry Stiegler aus Wallersdorf durchsetzen, Kirschner kam durch einen Sieg gegen Kai MacIlvaine eine Runde weiter. Die nächsten Partien lauteten Obermeier gegen Balda sowie Kirschner gegen Hoch. Unser Kreisvorsitzender konnte zuvor Jens Schmid aus dem Rennen nehmen. Obermeier konnte durch einen Sieg über Klaus Balda ins Finale einziehen, Kirschner blieb mit einer knappen Niederlage im 5. Satz leider nur der Gang ins Spiel um Platz 3. Trotz einer 2:0-Satzführung ging auch dieses Spiel im 5. Satz verloren. Obermeier konnte sich mit einem klaren 3:0-Erfolg den Titel des Kreismeisters 2007 sichern.

Das Finale der D-Klasse war eine reine Hafner-Angelegenheit. Franz Rothhammer stand Alex Becker gegenüber, die Kontrahenten Fleck und Höferer wurden zuvor in das Spiel um Platz 3 geschickt. Becker konnte das Finale für sich entscheiden und stellt somit den Kreismeister 2007 in der Klasse D.

Als zusätzlichen Erfolg konnte das Doppel Obermeier / Kirschner den 1. Platz in der C-Doppelkonkurrenz abräumen. Der Weg führte zunächst über Eichner / Stiegler (Wallersdorf) sowie Ehrl / Schmid (TTV Hafner). Das Finale gegen Till / Gühmann konnten die Kreisligisten ebenfalls mit 3:1 für sich entscheiden.

Der Verein bedankt sich für die zahlreichen Teilnahmen und gratuliert allen Platzierten zu den erreichten Erfolgen bei den Kreiseinzelmeisterschaften 2007!

 
  Turniereinladungen
Nachdem sich die Vorrunde dem Ende entgegenneigt, stehen wieder einige Turniere in den nächsten Wochen an.

Los geht's mit der Kreiseinzelmeisterschaft in Landau an der Isar am Donnerstag, 29.11.2007. Alle wichtigen Infos stehen in der Einladung. Das Weihnachtsturnier findet am 22. / 23.12.2007 statt. Die Ausschreibung steht auf der Homepage der TTG Fortuna Straubing (www.fortuna-straubing.de). Das Salberg-Turnier steht Anfang nächsten Jahres auf dem Spielplan. Alle wichtigen Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung stehen auf www.ttc-straubing.de.


  Turniersieg beim Dr.-Müller-Turnier in Landau a. d. Isar!                                 08.09.2007

Beim Dr.-Müller-Turnier in Landau an der Isar am 08.09.2007 traten insgesamt 2 Mannschaften unseres Vereins an, den begehrten Wanderpokal in den Klassen 1./2. BezLiga und 3. BezLiga/Kreisligen zu ergattern.

Für die Klasse A traten die Spieler Giesinger, Schmid, Vogel und Kricke an (Ersatzmann Brandl). In der B-Klasse spielten Obermeier, Becker, Kirschner und Rothhammer (Ersatzmann Förschl).

Nach langen und schweren Spielen und sogar einem Sieg gegen die Bezirksligamannschaft der DJK SR gelang es den Mannen der 3. Herrenmannschaft, durch Siege über den TV Dingolfing II und dem SV Riedenburg das Turnier zu gewinnen.
Die A-Klasse wurde mit einem guten 5. Platz abgeschlossen.


 

  Doppelturnier und Saisonabschlußfeier                                                               07.07.2007
Am Samstag, 07.07.2007, fand wie geplant das Doppelturnier der Herren mit anschließender Aufstiegsfeier der 1. Herrenmannschaft statt.

Am Turnier nahmen insgesamt 12 Herren der Mannschaften 1 - 3 statt. Gespielt wurde jeder gegen jeden, so dass für jede Doppelpaarung insgesamt 5 Partien zu bestreiten waren. Das Teilnehmerfeld war sehr ausgeglichen, was die oft knappen Ergebnisse belegten. Nach einer kurzen Ansprache des 1. Vorstands, bei der er vor allem auch den Neuzugang vom Westdeutschen Tischtennisverband, Alexander Becker, begrüßte, ging es gegen 14.00 Uhr an die Tische.

Nach spannenden Spielen konnte sich das Doppel Andre Pauly / Uli Giesinger (4:1) knapp vor Hans Thurner / Thomas Ehrl (ebenfalls 4:1) platzieren. Ausschlaggebend war das bessere Satzverhältnis. Die bis zum letzten Spiel ungeschlagenen Turnierzweiten mussten die Punkte und somit auch den Turniersieg im Schlussmatch gegen die drittplatzierten Thurner C. / Kirschner (3:2) abgeben. Die Doppelpaarungen Becker / Förschl (2:3), Brandl / Schmid (1:4) und Gühmann / Pritzl (1:4) folgten auf den Plätzen 4 - 6.

Am Abend gings dann zur Aufstiegsfeier unserer in der letzten Saison erfolgreichen 1. Herrenmannschaft auf die Sonnenterrasse des FTSV-Sportheims. Bei Grillfleisch und Bier vom Fass wurde noch bis spät in den Abend hinein gefeiert. Ein großes Dankeschön an die vielen fleißigen Damen, die für die Salate gesorgt hatten und natürlich an unseren "Grillmeister" Thomas Ehrl.

Zwischendurch erfolgte natürlich noch die Siegerehrung der erfolgreichen Doppelteams, bei der der 1. Vorstand Adrian Brandl zusammen mit dem Sportwart Jens Schmid ein paar Sektflaschen verteilen konnte.


Von links: Uli Giesinger, Andre Pauly, Thomas Ehrl, Christian Thurner,
Hans Thurner, Christian Kirschner


 

  Gutes Abschneiden der Hafneraner beim Kreisranglistenturnier 2007           13.04.2007
Am Freitag, den 13. April 2007 fand das Kreisranglistenturnier 2007 statt. Veranstalter war wieder die TTSG Phoenix Straubing. So wurden die Partien wieder in der Turnhalle des Anton-Bruckner-Gymnasiums ausgetragen.

Erfreulicherweise konnten die teilnehmenden Hafneraner sehr gut abschneiden. In der Klasse C musste sich Klaus Kagerbauer im Endspiel dem Spieler Pauly geschlagen geben und verfehlte so nur knapp den Turniersieg. Thomas Ehrl belegte Platz 3 der Spielklasse C.
Franz Rothhammer konnte das Spiel um Platz 3, Herren D, ebenfalls für sich entscheiden.

Somit Glückwunsch an alle, die auf dem Siegertreppchen stehen konnten!


 

  Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2007 Herren                                       26.03.2007
Am Montag, den 26.03.2007, fand die alljährliche Einzel-Vereinsmeisterschaft der Herren statt. Insgesamt 14 Hafneraner kämpften um den begehrten Titel. Die Teilnehmer wurden in 2 Gruppen gelost. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe zogen ins Halbfinale ein. Gespielt wurde auf 2 Gewinnsätze.
 
Gruppe 1 Gruppe 2
Kricke Peter Obermeier Thomas
Rothhammer Franz Giesinger Ulrich
Wisniewski Rafael Reisser Kurt
Kagerbauer Klaus Vogel Tim
Kreuter Josef Ehrl Thomas
Gold Simon Kirschner Christian
Schmid Jens Hein Günther

In der Gruppe 1 konnten sich Kricke (6:0) und Kagerbauer (5:1), in Gruppe 2 Reisser (5:1) und Vogel (4:2) für die Endrunde qualifizieren.
Die Halbfinalbegegnungen wurden auf 3 Gewinnsätze ausgespielt:
Kricke - Vogel   3:0
Kagerbauer - Reisser   0:3

Das Finale konnte unser "Experte" Peter Kricke gegen Kurt Reisser knapp mit 3:2
für sich entscheiden. Gratulation Peter! Das Spiel um Platz 3 entschied Klaus Kagerbauer klar mit 3:0 gegen Tim Vogel zu seinen Gunsten.

Hier noch die weiteren Platzierungen (soweit ausgespielt):
5. Rafael Wisniewski (3:0 gegen Obermeier)
6. Thomas Obermeier
7. Jens Schmid (3:2 gegen Kirschner)
8. Christian Kirschner
9. Rothhammer Franz (kampflos)
10. Ehrl Thomas
11. Giesinger Uli (3:0 gegen Gold)
12. Gold Simon

War wieder mal eine tolle Vereinsmeisterschaft! Dank an alle Mitspieler für die Teilnahme und Gratulation an den Gewinner Peter Kricke!

Das eine Woche später stattfindende Doppelturnier der Herren konnten Klaus Kagerbauer und Christian Thurner gegen Peter Kricke und Hans Thurner für sich entscheiden.


 

  Rosenmontags-Benefizturnier zugunsten von Rainer Schmidt                       19.02.2007

Am Rosenmontag, 19.02.2007, fand das große Benefizturnier zugunsten von Rainer Schmidt in der Turnhalle des TTV Hafner Straubing e.V. statt. Insgesamt 21 gemischte Doppelpaarungen hatten sich angemeldet, um für die begehrten "Schleiferl" - und vor allem für Rainer - alles zu geben. Wie wacker sich die einzelnen Teilnehmer geschlagen haben, könnt ihr der detaillierten Ergebnisübersicht entnehmen. :)
 
Ergebnisübersicht und Turnierverlauf

Zeitungsbericht

Wir möchten es nicht versäumen, den Gewinnern des Turniers auch auf diesem Weg nochmals recht herzlich zu gratulieren. Der TTV Hafner bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spielern, Organisatoren und Spendern, die dieses Benefizturnier tatkräftig unterstützt und zum guten Gelingen beigetragen haben!

  Herren Damen
Platz 1 Rauchberger Peter
(DJK Altdorf)
Fuchs Julia
(TTC Fortuna Passau)
Platz 2 Ritter Roland
(TTC Fortuna Passau)
Braumandl Cornelia
(TTC Fortuna Passau)
Platz 3 Reisser Kurt
(TTV Hafner Straubing)
Hilmer Uschi
(DJK Vilzing)


v. links: A. Brandl (1. Vorstand), Julia Fuchs, T. Ehrl (Kassier)


v. links: A. Brandl (1. Vorstand), Peter Rauchberger, T. Ehrl (Kassier)

Vielen Dank für Eure Teilnahme!
Sonja Neudecker (SV Gündlkofen) Helmut Neudecker (TTC Oberschneiding)
Claudia Ramet (TTC Wallersdorf) Christian Eichner (TTC Wallersdorf)
Bärbel Johann (TTC Wallersdorf) Fritz Hutterer (TTC Wallersdorf)
Alexandra Müller (TV Ruhmannsfelden) Alfred Messingschlager (TSV Poing)
Andrea Sperl (TTC Hengersberg) Dirk Fischer (TTF Garham)
Martina Henninger (TTV Hafner) Christopher Dietl (TSV Mitterfels)
Dagmar Miehle (TTV Hafner) Peter Kricke (TTV Hafner)
Maria Schmidbauer (SV Windberg) Ulrich Giesinger (TTV Hafner)
Agnes Fimberger (TTV Hafner) Ulrich Brandl (TTV Hafner)
Christine Sturm (TTV Hafner) Jens Schmid (TTV Hafner)
Uschi Hilmer (DJK Vilzing) Ludwig Reichl (TTG Fortuna Straubing)
Beck Helga (TTV Hafner) Franz Rothhammer (TTV Hafner)
Ehrl Andrea (TTV Hafner) Ehrl Thomas (TTV Hafner)
Hentze Petra (TTV Hafner) Reisser Kurt (TTV Hafner)
Kemmer Karin (SV Windberg) Anders Holger (TTC Landau a. d. Isar)
Maria Müller (DJK SB Landshut) Sebastian Schröttner (TTC Fortuna Passau)
Cornelia Braumandl (TTC Fortuna Passau) Malte Reineke (TTC Fortuna Passau)
Julia Fuchs (TTC Fortuna Passau) Roland Ritter (TTC Fortuna Passau)
Maier Ingrid (SV Windberg) Lippe Willi (TTC Oberschneiding)
Waasmeier Rita (SV Windberg) Thurner Hans (TTV Hafner)
Rauchberger Evelyn (SV Gündlkofen) Rauchberger Peter (DJK Altdorf)

 

  Eckardt-Pokal-Finale auf Kreisebene beim TTV Hafner Straubing e.V.         11.02.2007


Wie jedes Jahr fanden auch heuer wieder am Sonntag, 11.02.2007, die Finalbegegnungen des Eckardtpokals auf Kreisebene in der Hafner-Turnhalle statt. Ab 10.00 Uhr wurde um die begehrten Trophäen gekämpft. Auch die 3. Herrenmannschaft hatte sich durch einen "überragenden" 5:0-Erfolg über den TTC Straubing (Mannschaft nicht angetreten :) für die Endrunde qualifiziert. So machten sich die Sportkameraden Grimm, Rothhammer und Kirschner am Sonntagvormittag auf, den restlichen Teilnehmern mal zu zeigen, wie man richtiges Pokaltischtennis spielt. Nachdem vom Veranstalter Werner Neubert allerdings mitgeteilt wurde, dass die Mannen aus Windberg wohl nicht mitspielen werden, sank der Begeisterungsgrad erst mal in den Keller. Macht nix, vielleicht geht's ja mit nem Freilos ins Finale :)
Aber die Glücksfee (Christian Eichner vom TTC Wallersdorf) loste die Hafneraner gleich in Richtung Mitterfels und bescherte den Landauer Jungs rund um Günter Hoch den begehrten Freischein ins Endspiel.
Das erste richtungsweisende Spiel von Grimm konnte "Schraufa" Norbert Stenzel knapp für sich entscheiden. Franz Rothhammer mühte sich redlich gegen Rosniatowski, musste sich aber letztendlich doch geschlagen geben. Das anschließende Spiel von Kirschner gegen Wiesmüller dauerte länger als geplant. Erst im 5. Satz konnte sich die Nummer 1 aus Mitterfels durchsetzen. Das Spiel Grimm - Rosniatowski wurde wieder knapp im 5. Satz verloren. Den letzten Punkt musste dann noch Rothhammer gegen Wiesmüller abgeben. Und schon war's rum ums Eck... :)
Das Finale bestritten die Mitterfelser Jungs dann gegen Günther Hoch, Holger Anders und Klaus Balda aus Landau a. d. Isar. In spannenden Matches konnten die Mitterfelser letztendlich den letztjährigen Titelgewinn mit 5:3 verteidigen.
Alles in allem war das Ganze wieder einmal eine gelungene Veranstaltung und vom Fachwart Mannschaftssport Werner Neubert rundherum top organisiert. Bis nächstes Jahr im Finale!

 

  Einladungsturnier 40 Jahre TTV Hafner Straubing e.V.                                      19.08.2006
Am Samstag, den 19.08.2006 fand anlässlich des 40-jährigen Vereinsbestehens ein großes Einladungsturnier in der Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums statt.
Bereits um 9.00 Uhr begannen die Wettkämpfe der Herren. 5 Vierermannschaften konnte der Verein herzlich in der Turnhalle willkommen heißen. Der SV Salzbergen kam dank der bereits am Donnerstag stattgefundenen Anreise topfit ins Spiellokal. Die Mannschaft um Manfred Pilsak aus Cham konnten wir ebenfalls aufs Herzlichste begrüßen. Die Tischtennisfreunde aus Oberschneiding sowie 2 Hafner-Mannschaften komplettierten die Turnierrunde.


Die teilnehmenden Herrenmannschaften

Gespielt wurde jeder gegen jeden. Am Ende konnte sich Hafner 1 vor Hafner 2 platzieren. Der TTC Oberschneiding schaffte es auf Platz 3. Platz 4 ging an Cham. Da Atze am späten Nachmittag begann, den gegnerischen Spielern Tips zu geben, wie man am besten das eigene Doppel ausschaltet, blieb in der Folge nur noch der 5. Platz übrig :)

Um 13.00 Uhr wurde die Turnierrunde um die Damenmannschaften (SV Windberg, Hafner) und Jugendmannschaften (Ruhmannsfelden, Oberalteich, TTC Straubing, Hafner) erweitert. Die Damen des SV Windberg konnten sich mit 8:3 erfolgreich durchsetzen und belegten Platz 1.
Bei den Jugendlichen wurde das Endspiel zwischen Ruhmannsfelden und den Hafner-Jungs ausgetragen. Das 8:8 endende Finale wurde durch einen mehr gewonnenen Satz zugunsten der Hafneraner entschieden. Die Mannschaft aus Oberalteich erreichte den 3., die des TTC Straubing den 4. Platz.

Nach den Spielen und der Preisverleihung ging es anschließend noch ins Gäubodenvolksfest, wo bei einer frischen Maß Bier im Lechner-Zelt viel gelacht wurde.